Eberhard Engel in DIESEM FORUM: Persönliche Stellungnahme zu Themen und Personen im „DAS! bundesweite Taxiforum“

  • Bemerkung des Admins vom 5. Juli 2019:


    Dieses Thema wurde von Eberhard selber von mir gefordert, denn er wollte ausschließlich ALLEINE und unkommentiert schreiben können.

    Ich habe damals seinem Wunsch stattgegeben, da ich eigentlich nicht auf ihn verzichten wollte, denn er war schon irgendwie ein echtes Original im Hamburger Taxigewerbe, wenn auch ein tragisches.

    Vergleichbar mit Clemens Grün, der ja auch immer sehr aktiv warund immer noch ist, aber grundsätzlich mit ALLEM scheiterte, was er begann!

    Das haben diese beiden Herren gemeinsam, deshalb sind die Anti-Clemens-Beiträge hier ja auch so unterhaltsam zu lesen.

    Nun ja.


    Ab hier schrieb Eberhard:



    Ich habe lange überlegt ob es sinnvoll ist rein persönliche Meinungen und Sichtweisen als Thread anzugehen. Da man vieles nur wirklich persönlich sehen kann, oder satirisch bis zynisch, und dementsprechend überwiegend nur polemisch und überspitzend darauf zu reagieren ist, habe ich es bisher gelassen.


    Nun schreibt aber im DAS! ein Kollege einen Beitrag der einzigartig und einfach hervorragend ist. Ich ziehe meinen Hut davor. Gerade dieser positive, sehr nachdenkliche und die Tatsachen treffende Beitrag, im Stil und Inhalt, hat mich veranlasst meine vage Absicht konkret werden zu lassen.



    Hier ist dieser Beitrag.


    Im DAS! schreibt der Kollege CPL5938, Zitat:


    „Das richtet sich ja wohl an mich. Ok, ich will es erklären.



    Mir geht es nicht um SM, mir geht es um AC. Er benutzt SM um sein Profil zu schärfen. Denn jeder Held braucht einen Gegenspieler, sonst ist er keiner, sondern ein Langweiler. Clemens hat das begriffen, deshalb tut SM ihm mit ihrem "Wirken" sogar einen Gefallen. SM ist deshalb auch kein Opfer - sie ist Clemens Ressource! Ihre dämlichen Beiträge sind Nahrung für Annas Kampagne in aller Augen ein kompetenter Mann zu sein. Und er tut seinen neuen Partnern damit auch gleich den Gefallen eine abtrünnige alte Feindin gratis zu erledigen. Für einen Taktiker ist das ein Sahnestückchen.



    Sein "Schande-und-Morast"-Beitrag sind ein Beispiel dafür, wie er auf Kosten der Wahrhaftigkeit persönliche Punkte sammelt. Welche Wahrhaftigkeit? Die, dass SM keine Schande für die MT Flotte sein kann, auch wenn sie gewerbepolitisch wie ein Fass ist, dass sich an Deck eines Schiffes los gerissen hat und nun überall gegen dengelt. Kann sein, sie richtet Schaden an, aber doch bitte nicht bei der MT-Flotte! Wie sollte das denn gehen? Man könnte natürlich sagen, ach, das ist doch nur die irre Olle! Soll sie doch ordentlich auf die Mütze kriegen! Aber hey, Leute - da strampelt Jemand aus Verzweiflung, nicht aus Spaß. Und ich meine die Wahrhaftigkeit, die darauf verzichtet, die Wirklichkeit zu verdrehen, nur um wirklich alles in Stellung zu bringen, was einem Feind schaden könnte. Nur weil das Ego danach lechzt. Ich meine die Wahrhaftigkeit, dass man nichts zusammenrühren sollte, das besser von einander getrennt bleiben sollte, weil ein klarer Blick auf die Wirklichkeit wichtig ist und das ist auch ohne die politischen Interessen eines einzelnen schon schwierig genug.



    Was also viel interessanter ist als SM, ist, wie AC die Gelegenheit nutzt - obwohl es zur Begründung von "Schande" und "Morast" überhaupt nicht passt - geschickt seine Positionen unters Volk zu streuen, persönliche Betroffenheit zur Schau zu stellen und den Beweis seiner Glaubwürdigkeit dramatisch zu bekräftigen. Dann noch die Schuld für etwas, das - aus was für Gründen auch immer - nicht geklappt hat, gleich mit untergeschoben und am Ende hat er sich insgesamt hervorragend selbst inszeniert. Und das zu einem Zeitpunkt, wo er nebenan unter Druck geraten ist, was seine Legitimation als Gewerbepolitiker betrifft. Nur Zufall oder doch inszenierte Politik? Fast wie bei den Großen.



    Und was bedeutet das für uns? Wollen wir von der gleichen Sorte Trickspieler vertreten werden, wie wir schon von unseren Volksvertretern vertreten werden? Wenn man sich anschaut, wie SSF ganz doll überzeugt ist, weil die gute Tante Anna ihm eine Orientierung bietet, dann wird mir jedenfalls mehr als mulmig.“





    Engel

  • Aus dem DAS!-Forum. Demnächst ANNA!-Forum ? Oder Arge ARGE-Forum oder doch gleich Hansaforum?


    Für die nicht eingeweihten, Herr ANNA oder AC sind Synonyme für Herrn Clemens Grün, 2. Vorstand des 10 (?) Mitglieder HTV und Nicht-Sprecher der argen Hansafunk ARGE.




    Der Moderator Andre Marx (am) schreibt, Zitat:

    "Herr Anna lässt leider gerne eine gewisse Überheblichkeit und Arroganz durchscheinen, wenn er einem Diskussionsteilnehmer mit gegensätzlicher Meinung begegnet. Das gefällt den meisten, mich und wohl das gesamten Forumsteam eingeschlossen, nicht besonders.


    Das ist jedoch keinesfalls ein Grund, ihn mit privaten Einzelheiten zu mobben. Dass das dann zu Reaktionen seinerseits führt, ist doch vollkommen klar. Der Umstand, dass es Usus ist, dass Personen mit unbequemen Themen im Taxigewerbe in dieser Weise frontal angegangen werden, ist noch lange kein Grund, hier auch so zu verfahren.


    Seien wir doch ein wenig froh, dass es Menschen gibt, die Themen setzen und sie dann auch bearbeiten können. Unabhängig, ob der Erfolg sich in Tagen, Wochen, Jahren einstellt."



    Ich bin richtig platt. Ich finde das einfach süß, niedlich und herzzerreißend. Ich komm aus dem Grinsen nicht mehr heraus.



    Bevor ich hier kurz drauf eingehe noch etwas weiter im Text.



    Der DAS!-Forumsbetreiber Herr Jürgen Rückin (jr) schreibt, Zitate:


    • "@ nightdancer: 2 Tage noch."
    • "Wer meine und anderer Zeit mit etlichen Dutzend wörtlich unterschiedlicher, aber zielrichtungsgleicher Beiträge klaut, ist jedenfalls entbehrlich. 1 Tag noch."
    • "Wieder drei Beiträge, aber kein Wort zum eigentlichen Thema. Das ist dein Problem. Erkennbar besessen davon, AC zu reizen, kommt seit Wochen kaum noch anderes aus deinen Tasten. Der nightdancer vor 2011 war weniger einseitig."



    Worum geht es. Es geht schlicht und einfach darum dass der Kollege „nightdancer“, nach seiner Darstellung MWU im süddeutschen Raum, für mich im Laufe der Zeit glaubhaft, die Parolen, Geschichten, visionäre Träumereien und Selbstdarstellungen des Herrn Clemens Grün hinterfragt und teilweise als das was ich gerade beschrieben habe auf diese Art und Weise outet. Im Kern fordert er von Herrn Clemens Grün Nachweise für seine Aussagen ein und möchte von Herrn Clemens Grün ein Konzept sehen.




    Herr Clemens Grün verweigert dies aber, meiner Meinung und Erfahrung nach mangels Masse, und versucht den Kollegen „nightdancer“ in arroganter Form ohne jedwede innere Substanz niederzuschreiben, wechselt dann nachdem dies nicht klappt, aus meiner Sicht, zu ziemlich dümmlichen und primitiven Pöbeleien bis dann zu ebensolchen Unterstellungen.




    Forumsbetreiber jr und Moderator am finden das Ganze voll in Ordnung und beginnen den Kollegen „nightdancer“ unter Druck zu setzen. Kommen noch ein paar andere Hurra-Schreier dazu befinden wir uns fast in einem Prozess des Mobbings.




    Dieser gesamte Vorgang erinnert mich doch sehr an das Procedere mit dem Kollegen Rainer Schmidt (hier Moderator Habenichts). Auch Kollege Rainer Schmidt wurde angegangen und seine Verteidigungen wurden, so sehe ich das, als „Angriffe“ gewertet bis man ihn dann letztendlich aus dem DAS!-Forum heraus „gemobbt“ hat.


    Schon zu dieser Zeit wurde der Falsche getroffen. Wobei in der edlen Mobbing-Runde auch Herr Ivica Krijan (I.K.) involviert war der seinerseits heute wiederum Herrn Clemens Grün „mobbt“.


    Ist schon alles sehr lustig. Im Nachhinein bin ich froh rechtzeitig von mir aus meine inhaltliche Beteiligung am DAS“-Forum aufgegeben zu haben. Ich habe seit 2000 im DAS!- Forum geschrieben, also ca. 13 Jahre. Schon bevor Herr Jürgen Rückin und Herr Andre Marx das Forum übernahmen. Man mag es mir glauben oder nicht, es schmerzt schon ein Stück zu sehen wie das DAS!-Forum Stück für Stück von schillernden Hasardeuren übernommen wird, teilweise bar jeder Sachkenntnis und tatsächlicher Verantwortung. Kollege Rückin, Kollege Marx, ihr macht die Böcke zum Gärtner. Herzlichen Glückwunsch. Was seit einiger Zeit bei euch abgeht, das hat es nie gegeben. Wir haben gestritten und diskutiert, auch mit persönlichen Angriffen, aber immer mit Hintergrund und ECHTEM Engagement. Es waren Namen wie Martin Berndt, Alexander Lux, Thomas Hofschulte alias yellow, Gerrit Kuhlendah und viele weiter sowie meine Person. Nun gut, es ist euer Forum. Viel Glück.



    Nach diesen Worten schenke ich es mir noch einmal auf das Zitat von Herrn Andre Marx einzugehen.




    Aber eines möchte ich noch los werden. Eines ist mittlerweile wie ein roter Faden. Überall wo herr Clemens Grün seine Fingerschen drin hat klappt über kurz oder lang alles in sich zusammen, oder löst sich in Streit auf. Harren wir der Fortsetzungen. Es bleibt spannend, amüsant und gleichzeitig traurig. Alles zusammen. Schauen wir zu wie das DAS!-Forum abschmiert. Mangels Masse!




    Engel



  • Sehr geehrter Herr Grün,


    leider habe ich momentan keine Zeit für Sie übrig. Aber in der Kürze, ich halte ihren untauglichen Versuch der Hiflosigkeit geschuldet.


    Mit besten Grüßen


    Engel

  • Im DAS!-Forum: Thema:


    Neue Taxivermittlung (Remix 2013 v. Neue Zentrale 2009)


    hat jemand ein extrem schlechtes Erinnerungsvermögen oder lügt bewusst dass sich die Balken biegen.


    Ich stelle hier öffentlich mein Wort gegen das Wort von Herrn Clemens Grün. Dafür hebe ich die Hand.




    Ausgangspunkt war damals Übernahme einer neuen Vermittlungstechnik von DT von Sprachfunk auf Datenfunk (Frogne). Herrr Grün favorisierte eine PDA-orientierte Technik und arbeitete daran. Aus meiner Sicht war dies nichts anderes als das gängige Zentralenmodell, nur neu aufgesetzt auf PDA-Vermittlungstechnologie. Der Streit zwischen den DT-Lagern im DAS! ging hoch her und ging häufig tief unter die Gürtellinie, wobei es aber nicht nur um die Technik ging sondern auch um viel persönliche Animositäten. Wenn wir uns das derzeitige gewerbepolitische Agieren von Herrn Grün betrachten wird auch dies verständlich. Es läuft bei Herrn Grün anscheinend immer darauf hinaus.



    Da ich in der vorgestellten Zentralenstruktur nichts Neues sehen konnte und DT auch unter Mitgliederschwund litt griff ich dies aus Interesse abstrakt auf und versuchte ein gedankliches Modell zu entwickeln welches die neue Technik, PDA, mit zeitgemäßer Zentralenstruktur, Ziel Verbreitung des Systems, nach vorne bringen könnte. Daraus entstand dann der Thread.



    Bis dahin hatte ich mit Herrn Grün nichts, aber auch gar nichts zu tun. Es war auch nicht in meinem Interesse mich einer neuen Zentrale anzuschließen.



    Einige Tage später kontaktierte mich Herr Grün und wollte mit mir über meine gedanklichen Vorstellungen aus dem Thread reden. Wir machten einen Termin aus, trafen uns in der Humboldtstraße und fuhren ins Schweinske Barmbek. Ich legte das Modell noch einmal mündlich dar, skizzierte einiges auf Papier. Begriffe wie Netzwerkzentrale, Cluster, Knoten, organisches Wachstum, Stadtteiltaxi oder andere Funktionsgruppen, Mutterzentrale-Tochterzentrale etc. wurden von mir eingeführt und erläutert. Herr Grün passte gut auf wie wir ja jetzt bei myTaxi Dispatch sehen.



    Wir trafen uns dann noch ein paar mal. Immer ging die Initiative von Herrn Grün aus. Mein Interesse war rein theoretischer Natur und mehr oder weniger schon erledigt. Aus Interesse und Neugier was dann daraus geworden ist ging ich dann noch einmal auf die Vorstellung beim LHT. Ich habe dann die Veranstaltung frühzeitig verlassen. Taxifahrer unter sich. Im Westen nichts Neues. Für mich war das Thema erledigt.





    Was macht Herr Grün daraus?



    Zitat Clemens Grün alias Anna Chronismus:


    „In 2009 gab es den Versuch, in Hamburg eine weitere Taxivermittlung zu etablieren, die auch für Dritte, z.B. neue Stadtteilzentralen, die Telefon- und Vermittlungsdienste hätte mit erledigen können.“


    Der Begriff „Stadtteilzentrale“ etc. und seine innewohnenden Funktionalitäten waren Herrn Grün meinem Beitrag im DAS! unbekannt.



    Zitat Clemens Grün alias Anna Chronismus:


    „Meine Wenigkeit hatte wesentliche Konzepte der Taxivermittlung erarbeitet, die im Wesentlichen von einem "das Taxi"-MWU finanziert wurde. In den nächsten Monaten entstand, wiederum im Wesentlichen durch meine Arbeit, ein technisch voll funktionsfähiger Vermittlungsbetrieb, der mit einer Handvoll Wagen im realen Testbetrieb lief.“


    Meiner Kenntnis nach wurde hier Standardsoftware übernommen und lediglich auf Hamburg angepasst.



    Zitat Clemens Grün alias Anna Chronismus:


    „Diese neue Taxivermittlung, die dann final an Finanziellem scheiterte (dem MWU flogen alle 18 Konzessionen weg, die wegbrechende Finanzierung konnte durch die anderen Beteiligten nicht kompensiert werden), hatte zuvor über allerlei Kommunikationskanäle, auch dieses Taxiforum, auf das Projekt aufmerksam gemacht und eine größere Veranstaltung beim LHT geplant und durchgeführt. Vorher kamen Interessierte, darunter auch E. Engel, in den Räumlichkeiten des MWU in der Humboldtstraße vorbei und machten sich bei mir und anderen über Konzeption und Technik schlau. Im Vorfelde der späteren Info-Veranstaltung (16.9.2009) veröffentlichte dann E. Engel seinen in vielen Punkten stimmigen und klugen Beitrag am 12.9.2009 hier im DAS-Taxiforum.“


    Grünsche Geschichtsklitterung. Sachverhalt wie oben beschrieben.



    Zitat Clemens Grün alias Anna Chronismus:


    „Zum Schluss: Tatsächlich ist myTaxi Dispatch die logische Fortsetzung der Idee, eine Vermittlungs-Möglichkeit jenseits der bisherigen herkömmlichen Zentralen zu schaffen für neue regionale Zentralen ("Stadtteiltaxen" u.a.) und "special interest"-Flotten wie z.B. Umwelttaxen, Schwulentaxi, Frauentaxi usw. (Engelsche Wortwahl: "Funktionsgruppen/taxen"). Seiner in dem erwähnten Beitrag gefolgten Linie, dass es darum ginge, sich mit der neuen myTaxi-Dispatch-Technik für das eigene Taxiunternehmen von eins bis xx Wagen neues Geschäft aufzubauen, kann zugestimmt werden, …“


    Stimmt. War ja auch der Inhalt meines Threads, unseres Gespräches. Wobei myTaxi-Dispatch damals logischerweise die PDA-Lösung war.



    Zitat Clemens Grün alias Anna Chronismus:


    "… ist es doch das von Anfang an kommunizierte Ziel einer neuen Taxi-Vermittlung gewesen: Eine Möglichkeit für Taxiunternehmer zu schaffen, sich im großstädtischen Umfeld selbst eigenes Geschäft aufzubauen neben den herkömmlichen Zentralen-Angeboten."


    Genau das ist u.a. die schlechte Erinnerung oder die Lüge, Herr Grün. Am Anfang stand lediglich die Umsetzung einer konventionellen Zentrale auf PDA-Technologie.



    Zitat Clemens Grün alias Anna Chronismus:


    „Warum sollte man E. Engel widersprechen, wenn er bei einem selbst abschreibt (siehe Reihenfolge oben in Zitat Martin B.)?“


    Wann habe ich je was bei Ihnen abgeschrieben, Herr Grün. Wir nähern uns so langsam „Green Capital“ (Hamburg Umwelthauptstadt) und wie kam Herr Grün zur Gewerbepolitik. Für Unterhaltung ist gesorgt.




    Zum Schluss noch einmal:


    Ich stelle hier öffentlich mein Wort gegen das Wort von Herrn Clemens Grün. Dafür hebe ich die Hand.




    Engel




    An die Kollegin s.m


    Es muss etwas dran sein, denn Herr Grün durfte myTaxi Dispatch in irgendeinem Fernsehbeitrag vorstellen.


    Wir sehen auch hier wie Herr Grün darum kämpft dass es auf seinem Mist gewachsen ist.


    Übrigens, Herr Grün ist Ex-Journalist. Was zeichnet die meisten Journalisten aus? Sie berichten darüber was andere tun. Sie bekommen oder holen sich dpa-Meldungen, Polizeiberichte etc. und formulieren dann daraus Geschichten, bringen sie als Meldung und verkaufen sie um die Ecke für 70 Cent. Journalisten sind nicht kreativ, sie phantasieren, sie bauschen auf. Das war's.

  • Ziehen wir ein kleines Resümee und damit einen vorläufigen Schlussstrich unter dieses unerquickliche Thema. Wie wir im DAS! lesen können wird Herr Clemens Grün die Leser so lange belästigen bis alle aufgeben. Bekanntes Muster.


    Stellen wir fest:


    • Kollege Engel (ich) erstellt einen Beitrag im DAS!-Forum der komplett abseits zu allen Beiträgen DT-Frogne/PDA-Grün-Lösung liegt.
    • Herr Clemens Grün wird neugierig, kontaktiert Engel, vereinbart ein Treffen.
    • Bei dem Treffen interessiert sich Engel NULL für die neue Zentrale des Herrn Clemens Grün.
    • Herr Clemens Grün wiederum interessiert sich aber brennend für die Gedanken hinter dem Beitrag im DAS! und lässt sich von Engel seine Gedanken erklären, erläutern,, skizzieren.
    • Jetzt behauptet Herr Clemens Grün mehr oder weniger, er habe sich mit Engel getroffen damit der im alles erklärte/darlegte was er sowieso schon immer wusste und wollte.


    Ende der Lachnummer.


    Engel

  • Der Brüller des Jahres, ich kann nicht anders als das hier reinsetzen. :thumbsup:


    Zitat Clemens Grün im DAS!:


    „Wie die Zusammenarbeit von ganz unterschiedlich starken Kräften gedeihlich funktionieren kann, führen wir gerade in der ARGE vor. Gehen tut sowas "bei ausreichend klugen und verständigen Menschen".



    Wenden wir uns kurz ein Stück der argen ARGE zu. Die arge ARGE hat ja ihren Tarifvorschlag, Steigerung um ca. 6,33% angereichert mit der Forderung nach einem Taxenabbau um jeweils 5% für die nächsten zwei Jahre. Irgendwo hat Herr Clemens Grün dies ja als Umsatzsteigerung von ca. 11,33% und mehr verkauft.


    Dass die Behörde nicht im Traum daran denkt die Taxenanzahl zu reduzieren zeigt ein Vorfall der jüngeren Vergangenheit. Hier hat jemand eine Konzession erhalten wo die Behörde sich gestreckt hat bis zum geht nicht mehr. Unvorstellbar. Da ich den „einzelnen“ Kollegen nicht in die Schusslinie bringen will verzichte ich auf die Darstellung des Hintergrunds.


    Dann arbeitet mal schön klug und verständig zusammen, Herr nichtautorisierter „NICHT“-Sprecher der argen ARGE. Übrigens, nach ausreichend kommt mangelhaft.


    Engel

  • Wer einmal Bedarf hat "Gift und Galle" unseres neuen Taxengewerbehelden Clemens Grün alias Anna Chronismus - nichtauthorisierter Nichtsprecher der argen Hansafunk-ARGE - und seines Aufpassers Arne13 zu lesen, hier geht es zum Müll.


    Wie tief muss das Gewerbe noch sinken?




    Engel

  • Ich nutze hier gerne noch mal diesen Beitrag von Eberhard.


    Noch vor gar nicht langer Zeit hat man im DAS den Herrn Clemens Grün herausgelobt, da er den Lesern dort auf den Keks ging!
    CG hat sich darüber ja dann in seinem Taxi-Magazin bitterlich beschwert!
    http://taxi-magazin.de/taxi/to…keit-im-das-taxiforum.php


    Längere Zeit hatte er dort die Mitleser unter seinem Pseudonym 'Anna Chronismus' mehr oder weniger gut unterhalten.
    Meist wohl weniger, denn sonst hätte man ihn nicht rauskomplimentiert!
    Im DAS hatte CG über die Jahre mit mindestens 5 oder 6 Nicks gearbeitet, wie zB 'Eisenhower' oder 'Ben'!
    Dazu seine Nicks über das Taxi-Magazin oder den HTV!


    Nun war eine kurze Zeit weg.
    Und das bewirkte zwei Dinge:
    - Das Forum war innerhalb weniger Tage absolut tot!
    - Clemens fand auf Facebook nicht so viele geneigte Leser, wie er das aus dem DAS gewohnt war.


    Resultat: Er meldete sich wieder an unter 'Donner&Blitz'!
    Und, obwohl es auch dem Dümmsten Leser innerhalb von nur zwei Beiträgen klar war, wer dahinter stand (denn er hat bisher nie öffentlich zugegeben, der Schreiber zu sein), ließ Jürgen Rückin ihn wieder gewähren, sich wohl bewußt, daß er DER EINZIGE SCHREIBER im DAS war und ist, der in der Lage war, die Leute so zu provozieren, daß sie wieder mitschrieben!


    Tja, wir ersehen daraus, daß das DAS ohne provokante Schreiber schlicht nicht existieren könnte!
    Clemens weiß das.
    Aber er weiß auch, das ER das DAS unbedingt braucht, weil er sonst seine Sachen niemals unter das Taxivolk bringen könnte!


    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Joern

    Hat den Titel des Themas von „Persönliche Stellungnahme zu Themen und Personen im „DAS! bundesweite Taxiforum““ zu „Eberhard Engel in DIESEM FORUM: Persönliche Stellungnahme zu Themen und Personen im „DAS! bundesweite Taxiforum““ geändert.
  • https://www.taxiforum.de/forum…p?f=47&t=11590&start=2200

    Ab hier in der Diskussion.


    Es ist schon immer wieder erstaunlich, wenn wir uns über all die Jahre die Wandlungen und Spagate unseres guten Engels so betrachten.


    Allerdings muß man wirklich immer wieder drei Dinge feststellen:

    1. Es gab oder gibt nur sehr Wenige, die tatsächlich als intellekruell zu bezeichnen waren oder sind in unseren Gewerbe. Eberhard war Einer von denen!

    2. Es gab und gibt nur Wenige in unserem Gewerbe, die derart oft ihre grundsätzliche Meinung geändert haben, wie Eberhard.

    3. Es gab und gibt nur Einen, der soviele Dinge angetreten hat und dann kläglich scheiterte. Eberhard!


    Erst im alten DAS, dann im neuen.

    Dann versuchte er es hier bei mir und trat unser großem Brimborium HIER bei und schrieb HIER mit!

    Als er hier nicht das ihm gebührende Echo fand, verließ er dieses Forum und ging zurück ins DAS.

    Wahrscheinlich, weil er wußte, daß dort nur sehr Wenige im intellektuell gewachsen waren.


    Mein Archiv ist voll von Dokumenten über ihn und VON ihm.
    Sein Leben war voller großartiger Ideen und Analysen, aber über denen hing immer die Tragik, daß er MIT ALLEM scheiterte!

    Sein Problem war immer, daß er nie so richtig seine Linie fand, der er folgen solte.


    Und bei dem MOIA-Prozeß war es wieder typisch Eberhard Engel:


    Erst himmelhoch jauchzend und unterstützend, und als es dann schief lief, hatte er natürlich schon immer gewußt, daß das so kommen würde.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Hallo Jörn,

    erst einmal hab Dank für Deinen "neuen" Einsatz hier mit Deinem Forum..Die Möglichkeiten die Du dem Taxigewerbe damit

    zur Verfügung stellst sind ja inzwischen nicht mehr in Gold aufzuwiegen;)….<3


    Nun ich bin ja eigentlich lange raus und schau nur noch selten in den Foren vorbei doch manchmal braucht es wohl auch meine Meinung zur Gesamtansicht der Dinge, wie ich in Sachen MOIA feststellen darf.



    Eberhard Engel bedarf schon länger mal wieder keinerlei Aufmerksamkeit. Er hat seine mächtigen persönlichen Probleme wohl auch im hohen Alter noch immer nicht bereinigt.Ist damit ja nicht der Einzige. Nur er ist immerhin der Einzige der diese ständig und ohne Pause öffentlich ausdrücken muss. Auf einer Ebene die nicht jeder versteht und eben so ausdrücken kann wie es bei einem EE erforderlich ist.

    Ich kenne die Zusammenhänge nicht die zur Zerschlagung des "MOIA-Team Geistes" führten. Ich kenne aber EE seit Jahren und ich kenne CG und Ivica.



    Die Gründe die MOIA langfristig nutzen werden hatte ich hier vor Jahren genannt und nicht ein EE. Verkackt hat es somit keiner.

    Die Gesetze sind nun einmal so ausgelegt, das das Öffentliche Interesse über Einzelinteressen steht. Das war und ist seit Jahren bekannt.


    Das war und ist ein JOKER-Gesetzesinhalt.....Sicherlich kann man diesen prüfen...prüfen lassen, doch die Entwicklungen sprachen doch schon früh für wenig Chancengleichheit, wenn ich dies mal so mitfühlend ausdrücken darf.


    Ivica. hat sich mächtig ins Zeug gelegt, versucht was zu versuchen war und der Joker wurde gezogen. Punkt.

    Nun reagiert Ivica sehr weise und wird sich endlich hoffentlich den dringend benötigten Raum verschaffen seine persönliche Zukunft neu auszurichten. Er wird das schaffen.


    EE wird weiter verbittert durch die Foren ziehen oder mal langsam erkennen das er im universellen EGO keine PLatz finden wird.

    Den Platz hatte ich schon lange vor ihm...:loughing:...besetzt, gehabt, erkannt und schon lange wieder abgegeben. Der Platz ist weg lieber EE ..

    Für immer:thumbup:


    Macht es erst einmal gut Jungs....und schaltet mal ab.(ich mach es auch)


    PS: Und Eberhard ohne EGO gibt es keine Wünsche.

    Denk mal drüber nach....In Metta..Susann

  • Wie ich schon sagte:


    Eberhad war wahrscheinlich der EINZIGE Intellektuelle im Hamburger Taxigewerbe, umgeben nur von ziemlich unterbelichteten, die sich zwar ab und zu ein wenig Mühe gaben, dann aber niemals mit ihm auf gleicher Ebene stehen konnten.

    OK, etwas ähnlich war es mit mir und CG, geistig auf einem ähnlichen Niveau, aber auch CG konnte Niemanden neben sich dulden, der gar dabei war, ihm irgendwie seine Glorie zu stehlen.


    Besonders deutlich wurde das in zwei Fällen:

    Erst einmal die Neugründung des HTVs, die schon nach wenigen Tagen scheiterte oder scheitern mußte.

    Und dann das STEHLEN der von mir organisierten ersten weltweiten Taxidemo gegen UBER.

    Das war schon ein ziemlicher Klops, aber das Resultat war dann auch die Tatsache, daß nur etwa 50 Taxen mit vielleicht 75 Kutschern auftauchten.


    Und mit Eberhard war das auch so: Kaum beim Hansa und deren 311ern, organisierte er dort einen eigenen 311er-Verband, die VuT!

    Dieser scheiterte schon, bevor überhaupt die ersten Treffen halbwegs über die Bühne gegangen waren.


    Außerdem hatte Eberhard im Laufe all der Jahre ein paar wirklich hervorragende theoretische Papiere abgeliefert, die aber derart hochgestochen waren (alle in meiner Sammlung), daß Niemand sie lesen konnte oder wollte, und diese waren auch nie wirklich durchsetzbar.


    Tja, Leute wie Eberhard waren schon irgendwie Unikate, die es heute auf der Straße nicht mehr gibt, aber es war mit ihm leider kein wirklicher Kampf zu machen, was ich immer schade fand, aber was nicht zu ändern war.


    Und Clemens: Nun der versucht derzeit einen neuen BUNDESWEITEN Verband ins Leben zu rufen, dem ich kein langes Dasein voraussage.


    Nun ja, wie ich schon mal 2010 etwa schrieb, wird unser Gewerbe in der heutigen Form nicht mehr lange existieren.

    Allerdings gebe ich da Ivica noch die Chance, nach Schüttes Abtreten dort das Heft zu nehmen und den Hansa in eine bessere Zukunft zu führen, wenn auch möglichst weit weg von Waldner.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Man sollte dazu noch einmal Eberhards Bemerkungen über das DAS und die beiden Herren Rückin und Marx nachlesen und sich genüßlich auf der Zunge zergehen lassen!


    Eberhard Engel in DIESEM FORUM: Persönliche Stellungnahme zu Themen und Personen im „DAS! bundesweite Taxiforum“


    Ist schon alles sehr lustig. Im Nachhinein bin ich froh rechtzeitig von mir aus meine inhaltliche Beteiligung am DAS“-Forum aufgegeben zu haben. Ich habe seit 2000 im DAS!- Forum geschrieben, also ca. 13 Jahre. Schon bevor Herr Jürgen Rückin und Herr Andre Marx das Forum übernahmen. Man mag es mir glauben oder nicht, es schmerzt schon ein Stück zu sehen wie das DAS!-Forum Stück für Stück von schillernden Hasardeuren übernommen wird, teilweise bar jeder Sachkenntnis und tatsächlicher Verantwortung. Kollege Rückin, Kollege Marx, ihr macht die Böcke zum Gärtner. Herzlichen Glückwunsch. Was seit einiger Zeit bei euch abgeht, das hat es nie gegeben. Wir haben gestritten und diskutiert, auch mit persönlichen Angriffen, aber immer mit Hintergrund und ECHTEM Engagement. Es waren Namen wie Martin Berndt, Alexander Lux, Thomas Hofschulte alias yellow, Gerrit Kuhlendah und viele weiter sowie meine Person. Nun gut, es ist euer Forum. Viel Glück.


    Nach diesen Worten schenke ich es mir noch einmal auf das Zitat von Herrn Andre Marx einzugehen.


    Aber eines möchte ich noch los werden. Eines ist mittlerweile wie ein roter Faden. Überall wo herr Clemens Grün seine Fingerschen drin hat klappt über kurz oder lang alles in sich zusammen, oder löst sich in Streit auf. Harren wir der Fortsetzungen. Es bleibt spannend, amüsant und gleichzeitig traurig. Alles zusammen. Schauen wir zu wie das DAS!-Forum abschmiert. Mangels Masse!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Die Gründe die MOIA langfristig nutzen werden hatte ich hier vor Jahren genannt und nicht ein EE. Verkackt hat es somit keiner.

    Die Gesetze sind nun einmal so ausgelegt, das das Öffentliche Interesse über Einzelinteressen steht. Das war und ist seit Jahren bekannt.

    Das "öffentliche Interesse" im Personenbeförderungsgewerbe wird nicht durch VW, Daimler, Parteien, Senat, Ministerien oder Winkeladvokaten "definiert", sondern wird durch das über viele Jahrzehnte Bestehen bewährter Strukturen im Personenbeförderungsgewerbe repräsentiert.


    MOIA ist Konfusion von Testung und Übernahme. "Pooling" kann Rationalisierung, Resourcenschonung bedeuten, es kann aber auch Fetisch, Irrlicht, Rechtsbruch sein. Es bedürfte einer Übernahme durch MOIA, damit MOIA möglichst kurze Anfahrtswege hätte und somit sein "ökologisches Versprechen" einhielte und "innovativ" wäre. Um Resourcen zu sparen hätte MOIA auch Aufhalter, Winker einzusammeln. Aber wen interessiert Praktikabilität im unwissenschaftlichen Umfeld? Juristische Unwelten sind der natürliche Feind des Berufspraktikers.


    "Einzelinteressen" ist hier Denunziation eines allgemeinen Volkswillens, welcher aus freien Stücken nicht wollen kann, daß Taxi abgeschafft wird und zukünftig MOIA, BerlKönig oder UBER heißt. Das heißt es liegt im "öffentlichen Interesse", daß Taxi weiter existiert.


    Volkswille ist u.a. nicht zu überhöhten Taxitarifen Taxi zu fahren. "Solidarität" von Kunden mit Discounttaxen wie MOIA und UBER entsteht weniger aufgrund wie auch immer geweckten ökologischen Bewußtseins, sondern vielmehr aufgrund des Discounts.