Bargeldloses Zahlen IM TAXI !

  • Frankfurt (ots) - Schon bald kann man in den Taxen von Taxi Deutschland bargeldlos mit dem Smartphone bezahlen. Die paij GmbH und Taxi Deutschland haben einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichnet, der das Taxi-Business bereit für die Zukunft macht. Damit wird die Mobile Payment-App paij demnächst in einem Massenmarkt eingesetzt.


    Noch in diesem Jahr werden die Fahrgäste von rund 15.000 Taxen in Berlin, Hamburg, München, Bremen, Frankfurt am Main und weiteren deutschen Großstädten ihre Rechnung mit dem Smartphone begleichen können. Grundlage hierfür ist ein entsprechender Kooperationsvertrag, den die Taxi Deutschland Servicegesellschaft für Taxizentralen eG und der Mobile Payment-Dienstleister paij unterzeichnet haben. Beide Seiten sehen in der Implementierung von paij in die von Taxi Deutschland betreuten Taxis eine strategische Partnerschaft, die Taxi Deutschland im umkämpften Taxi-Business einen klaren Wettbewerbsvorteil verschafft und für paij auf einen Schlag viele tausend Akzeptanzstellen generiert.


    "paij macht uns fit für die Zukunft"


    "In einem stark umkämpften Markt stellen wir mit dieser Kooperation sicher, dass Service und Kundenfreundlichkeit in den Fahrzeugen von Taxi Deutschland weiter groß geschrieben werden", sagt Dieter Schlenker, ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender von Taxi Deutschland. "Das Akzeptieren bargeldloser Zahlungen in Taxis ist gerade für den Business-Kunden ein absolutes Muss. Neben den traditionellen Bezahlmethoden mit Kreditkarten oder EC-Karte bietet Taxi Deutschland nunmehr auch die Bezahlung mit dem Smartphone an. Damit hat der Taxikunde eine weitere Option - und das mit der neuesten Technologie. paij macht uns fit für die Zukunft", so Schlenker weiter.


    Schnell und währungsunabhängig


    Auch Volkan Özkan, Geschäftsführer von paij, sieht großes Potenzial in der Zusammenarbeit: "Durch den Start des Projekts mit Taxi Deutschland in den Metropolregionen erreichen wir exakt unsere Zielgruppe: diejenigen, die das Smartphone sowieso als alltäglichen Begleiter dabei haben." Weitere Vorteile des Paymentsystems: Die Bezahlung mit paij ist meist schneller als die Verwendung von Bargeld oder bisherige bargeldlose Verfahren und zudem währungsunabhängig. Die Innovationsfreude von Taxi Deutschland gepaart mit der Technologie von paij schaffen eine Alternative zu spezialisierten Lösungen wie bspw. MyTaxi und damit gleichzeitig ein positives Beispiel für den Einsatz und die Tauglichkeit eines Mobile-Payment-Systems in einem Massenmarkt.


    Über paij


    paij ist Mobile Payment Made in Germany. Mit der kostenfreien paij-App kann jeder überall sein Smartphone oder Tablet dazu nutzen, bargeld- und kartenlos Zahlungen zu senden und zu empfangen. Der Kunde scannt bei der Bezahlung einen mit paij erstellten QR-Code und bestätigt die Zahlung mit der hinterlegten Zahlungsart. Entwickelt von der paij GmbH setzt paij mit der Konzentration auf User-Bedürfnisse eine neue Benchmark im Mobile Payment. Die paij GmbH ist Teil einer Firmengruppe mit Sitz in Wiesbaden und Dependance in Berlin, die bereits über 40 Mitarbeiter beschäftigt.

  • Das is ja toll.


    Umsonst !!
    Na, dann müssen wir ja alle sofort losrennen und uns den Wettbewersvorteil sichern... äh.. wem gegenüber eigentlich?


    Und eines finde ich auch bedenklich:

    Zitat


    Mit der kostenfreien paij-App kann jeder überall sein
    Smartphone oder Tablet dazu nutzen, ………….ist Teil einer Firmengruppe mit Sitz
    in Wiesbaden und Dependance in Berlin, die bereits über 40 Mitarbeiter
    beschäftigt.

    Das ist alles umsonst, und es werden schon 40 Mitarbeiter beschäftig - wow !!
    Arbeiten die denn auch alle umsonst um uns den "Wettbewerbsvorteil" zu sichern, quasi so in carikativer Mission??
    Man ist das dufte von denen....


    james

  • Dem Taxiunternehmer wird ziemlich sicher was abgeschröpft!


    Außerdem macht MyTaxi so etwas seit Langem. Auch für einen vergleichsweise geringen Obulus!
    Funzt lachhaft einfach für Gat und Fahrer.
    Danach bekommt der Fahrer eine Zahlungsbestätigung und der Kunde sofort eine E-Mail!
    Bisher waren es alle zufrieden!


    Aber Möller wird's schon richten!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Grundsätzlich sind Rabatte beim Taxifahren verboten, werden aber ständig durch die Hintertür umgangen, auch und vor allem bei Großkunden!


    Im DAS schrieb Andre:


    am
    Moderator
    Anmeldedatum: 18.03.2005
    Beiträge: 9143
    Wohnort: Hansestadt Lübeck
    BeitragVerfasst am: 10.11.2013, 21:46 ,


    Ich sprach ja auch von einer Rechnung. Barrechungen gibt es nämlich auch.
    Es ist vollkommen egal, zu welchem Zeitpunkt Du einen Nachlass auf den Taxameterpreis gewährst und wie Du ihn nennst.
    Skonto auf Taxifahrten, die unter die Tarifpflicht fallen ist definitiv unzulässig. ....


    Aus diesem Beitrag aber spricht eine grenzenlose Naivität. Selbst Watti hat das richtig erkannt: SKONTI sind im Taxigewerbe gang und gebe!
    GUTER BRAUCH sozusagen!


    Gerade Firmenkunden, die mit Karte zahlen, wird, zumindest in Hamburg, keine Kartengebühr abverlangt! Ist selbstredend ein RABATT!
    Dann werden die Zahlungen erst Tage später vom Konto abgebucht, was einen ZINSGEWINN darstellt! Auch ein Rabatt!


    Wenn wir uns den Hansa in HH ansehen (der schon wieder!?), wo der Anteil von bargeldlosen Fahrten sehr hoch ist (geschätzt so an die 30%), dann macht das auf's Jahr schon einen ganz schönen Batzen Geld, das den Genossen durch die Lappen geht!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Wer bezahlte eigentlich die Kartengebühren ?
    Angenommen Fahrgast zahlte exakt 20,- € mit Karte und der Fahrer bekommt 50% vom Umsatz.
    Bekommt er dann 25,- €.... oder auch weniger ??


    reserverad

  • Wenn du wüsstest,was der hier in Lübeck mit seiner Naivität anrichtet....

    "Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht mehr ganz dicht!"


    rapha2311.jpg

    Original von "BO":

    Stolz, Deutsch zu sein, wolln sie dir nehmen, das Land in den Dreck ziehen, deine Fahne verhöhnen ...

    Doch wir sind stolz,in dir geboren zu sein,wir sind stolz drauf,Deutsche zu sein!

  • Hmmmh …
    Dann sind Gutscheine wohl auch versteckte Rabatte, oder?

    Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Für dein Umfeld ist es aber hart. - Genauso ist es wenn du doof bist. :mydear:
    - und dann war da noch Sven:
    "… , ich habe Recht und das reicht mir!" 8) Zitat: Sven (aus Jörns Tagelöhnerdebattierklub)

  • Hmmmh …
    Dann sind Gutscheine wohl auch versteckte Rabatte, oder?


    Gringo mach nicht einen af doof. Nicht auch noch Du.
    Für was genau bekommst DU, ein Kunde einen 5,00 Euro mt-Gutschein?


    (Und Gruss nach Norderstedt. Dort haben sich gerade drei Unternehmer über mt gebündelt um ihre Fahrgäste
    effizienter zu befördern. Iss das nichts mehr für Dich.....;)

  • SGM


    ja und ?
    Freust Du Dich das Du einen Mitstreiter gefunden hast ?!
    In Dänemark ist es den meisten Läden schon freigestellt ob sie überhaupt noch Bargeld annehmen möchten.... laß es uns mal beobachten, wie schnell dieser Spuk wieder vorbei ist.


    Prozentual ist der Unterschichten Anteil der Käufer zumindest bei Aldi höher als woanders. Das man das mit denen versuchen kann ist klar.
    De fehlt es an Bildung und Weitsicht.
    Aber spätestens dann, wenn Aldi das später mal zur Pflicht machen möchte, geht dat in die Hose. Darauf wette ich 50,- € - in bar versteht sich !!


    Außerdem stellt sich die irre Frage, was das denn bewirken soll, wenn ich 10 min in der Schlange stehe weil Aldi an Personal spart, ich aber beim Bezahlen 4 sekunden aufholen kann.... ?!


    Außerdem werde der Bezahlvorgang dadurch noch weiter beschleunigt. Bei kleineren Beträgen von bis zu 25 Euro ist es beispielsweise künftig nicht mehr nötig, die Geheimzahl in das Kassenterminal einzugeben.


    Toll, auch keine PIN Nummern mehr, was soll´s.
    Auch hier wette ich, das es nur eine Frage der Zeit, kurzer zeit ist, das sich die Betrugsdelikte häufen werden.


    Und es bleibt am Ende immer die Frage: WARUM ??
    Man kann überall prima einkaufen, nirgends kann ich nennenswerte Probleme feststellen... nur immer wieder neu und anders, aber besser ?


    tesa

  • Lieber Tesa.
    Ich will ja nicht gehässig sein, aber gerade die Unterschicht hat und NUTZT ein smartes Fon.
    Meist sogar 2 oder gar 3 gleichzeitig!
    Und diese sind es auch, außer natürlich SGM und mir, die soetwas auch umgehend nutzen.
    Die sind nämlich dämlich und deshalb puppeneierleicht zu überzeugen, ihr Geld nur bargeldlos unter die Leute und ALDI zu bringen.


    Eines dürfte letztlich aber so sein, was immer du oder andere Skeptiker sich ausmalen oder wünschen: Der Trend geht insgesamt zum bargeldlosen Zahlungsverkehr.
    Ich persönlich erledige etwa 85% meiner Lebensmitteleinkäufe per Karte.
    Dazu viele Käufe über Amazon oder EBay, die per PayPal bezahlt werden.
    Naiv, ich weiß, aber sehr bewuem und sehr praktisch.


    Hier der Protyp Tesas etwa um 1910, der wechseln mußte von der Pferde- zur Kraftdroschke!


    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • @Jörn


    [quote]Ich persönlich erledige etwa 85% meiner Lebensmitteleinkäufe per Karte/quote]


    warum ?
    Was machst Du denn mit deinem Bargeld ?
    Bringst Du das zur Bank, damit Du es dann mit der Karte wieder abheben kannst ?


    Tesa

  • Ich habe kaum noch Bargeld, da ich ja nicht mehr meinen Anteil von den Einnahmen direkt abziehen kann.
    Die gesamten Einnahmen werden an den Chef abgegeben, der mir dann monatlich meinen Lohn überweist!


    SO geht das heute in einem ordentlichen Betrieb!


    Ich habe also nur noch mein Trinkgeld, was aber nicht genug ist, um zB den Supermarkt zu bezahlen.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • @Jörn


    Nur mal ganz spontan ein paar Gründe, weil ich muß gleich los:


    1. Freitagabend fallen Geldautomaten, Strom generell oder sonst was aus - keine Kohle mehr greifbar. ( ist schon vorgekommen !! )


    2. Banken geben irgendwann nur noch MinusZinsen, und hast keine Chance mehr zu entkommen, oder dein Geld woanders aufzubewahren - gibt es bereits !!


    3. Denke an einen Banken run, nicht nur in Griechenland, sondern siehe auch hier :
    https://www.youtube.com/watch?v=HHMEmOu4ZDw[/url]
    Das hat "Mutti" damals nicht gesagt weil sie gerne rum labert, sondern weil sie schlicht und ergreifend schiss hatte, das alle zur Bank rennen und ihre Kohle abheben - ist hier nämlich Existus !!
    Schön, also, wenn man sowieso schon ein paar hunderter als äußerstes Minimum im Keller liegen hat.
    Du machst Nase wenn dein Tank leer ist. Ich nicht......


    4. Vom Kontrollieren mal ganz abgesehen: Ob Du Dir jetzt täglich Deine Dosis Alk kaufst, deine fröhlichen Pornoheftchen, systemkritische Literatur, Zigaretten oder auch nur rosa Unterwäsche... ist einzig und allein DEINE Sache.
    Das geht keinen etwas an, und wenn Du bar bezahlst wird es auch i.d.R. keiner erfahren. Anderes ist es eben wenn Du unbar bezahlst. Dann können es ganz viele wissen, ohne das du darauf Einfluss hast. Wenn Du das gerne möchtest Jörn, kannst Du es der ganzen Welt erzählen. Das ist dann aber DEINE Entscheidung. Ohne Bargeld jedoch ist es quasi ein Zwang.


    5. Und ganz am Ende sagst es auch etwas über deine Vermögensverhältnisse aus, die damit exakt bestimmt werden können. Das ist für sehr viel mehr Lebenslagen interessant als Du es dir träumen läßt.


    Bargeld ist ein sehr großer und wichtiger Bestand-Teil der persönlichen Freiheit hier.


    Tesa

  • Etwas offtopic:


    Wieviele von euch arbeiten mit Hale Microtax 05 und wollen diese dann auf das Microtax 06 umrüsten?


    Ich frage deshalb, weil für bargeldloses Bezahlen Zuschläge anfallen. Das Microtax 05 zeigt diese als Anzahl an, also für 1,50 Euro Zuschlag steht im Bereich Zuschlag eine 3, dafür wird zum Umsatz der Wert der Zuschläge addiert. Das Mircotax 06 zeigt die Zuschläge als Geldbeträge an und addiert im Taxameter die Zuschläge nicht zum Umsatz.


    Bis hierhin Peanuts, kaum der Rede wert.


    Aber jetzt wird es teuflisch.


    Taxameter mit Keysystem speichern die Werte vom Taxameter ab. Werden die Daten ausgelesen, gibt es auch keine Auffälligkeiten, alles ist normal. Egal ob man im Monat nur mit Microtax 05 oder nur mit Microtax 06 oder in Kombination mit beiden gearbeitet hat ... werden die Werte bei der Abrechnung beim Chef ausgelesen, ist die Summe der Werte für Umsatz inklusive Zuschlag gleich.


    Jetzt kommt es aber auf die Abrechnungssoftware an. Soviel ich weiß, werden Taxameterdaten nach dem Auslesen für die Berechnung der Lohnabrechnung intern transveriert/verschoben/versendet wie man es halt nennen will, dann kann es passieren, und glaubt mir, mir ist es passiert, dass die Zuschläge vom Microtax 06 doppelt abgezogen werden, weil die Software die Umsätze ohne Zuschläge als Umsätze mit Zuschläge sieht.

  • Lieber Tesa.
    Ich weiß ja nicht, in was für einer Welt du lebst, aber Zusammenbrüche der gesamten Geldautomaten habe ich NOCH NIE erlebt.
    Auch mein Frauchen nicht!

    Die Nichtfunktion eines einzelnen Automaten kann schon mal passieren, aber dann muß man eben ein paar Schritte weiter gehen.
    Außerdem brauche ich das meist nicht, da man ja nahezu überall ,eine Mastercard oder die Bankkard (Debitcard) akzeptiert.


    Der letzte Bankrun fand in Deutschland irgendwo 1929 statt!
    Im heutigen Deutschland eher nicht zu erwarten.


    Tat sich für mich die Frage auf: Wo hast du dein Bargeld? Im Garten vergraben oder in der Matraze?
    Ich tippe auf eine Bank!
    Warum? DA liegt es weit aus sicherer, als zuhause!
    Und dann würdest du ja ebenfalls das Opfer eines möglichen Bankruns werden.
    Aber GEBÜHREN mußt du da auch bezahlen!
    Ich wette 1000:1, daß du sehr oft irgendeine Bank nutzt!


    Und die Datenspionage?
    Nun, die ist auch gegeben, wenn du schlicht an der Kasse bar bezahlst! Jedenfalls für die Datensammler und Statistiker.
    OK, wahrscheinlich nicht auf den Namen bezogen, aber egal.


    Und Pornohefte würde ich selbstredend bar bezahlen, wenn es denn sein sollte.
    Aber die Dame an der Kasse würde dich, wenn du das klammheimlich erstanden hast, beim nächsten Mal wiedererkennen und dich gleich in die entsprechende Ecke führen.


    Um ehrlich zu sein, hast du dich selber derart geistig eingeschachtelt, daß von FREIHEIT bei dir ziemlich sicher keine Rede sein kann!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!