das ewige thema flughafen BER

  • Geh mal auf Beitrag 2, denn da siehst du, daß der BER auch 200 Jahre später noch nicht fertig ist!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Am Flughafen Schönefeld stehen offenbar auch Taxen aus Königs Wusterhausen an, welches vom Flughafen Schönefeld viel weiter entfernt ist als das unmittelbar angrenzende Berlin.



    Wiki:


    Zitat

    Schönefeld ist eine Gemeinde im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald in Deutschland. Auf dem Gemeindegebiet befindet sich der Flughafen Berlin-Schönefeld sowie ab 2017 der Flughafen Berlin Brandenburg.


    Zitat

    Königs Wusterhausen (..) ist eine Stadt und ein Mittelzentrum im Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg in Deutschland.


    Man interpretiert die Gesetze so, daß Umwelt und sinnhaftes Wirtschaften auf der Strecke bleiben. Korrumpierte Administration hat in Schönefeld eine Leerkilometermaschinerie erster Rangordnung erschaffen und sieht offenbar keinen Korrekturbedarf.

  • Die Aussperrung der berliner Taxen aus Schönefeld führt zu umfänglicher Disruption. Faktisch dürfte damit die Zahl der Taxikonzessionen für Gesamt-Berlin auf circa 8500 angewachsen sein. Taxilogistisch gehört Schönefeld zu Berlin wie Zehlendorf, Hermsdorf oder Marzahn zu Berlin gehören. Ummelder aus Berlin kreieren kein legales "Neu-Schönefeld". Intuitive Gerechtigkeit erfordert daher, daß berliner Taxen nach einer Besetztfahrt zum Schönefelder Flughafen eben dort eine Anschlußfahrt bekommen und nicht unmäßig Leerkilometer sammeln indem sie leer zurück ins Zentrum fahren bzw. nicht ihre Zeit vergeuden indem sie krampfhaft versuchen in der näheren bis weiteren Umgebung eine Anschlußfahrt zu bekommen.





  • Die langen Taxiwarteschlangen in Schönefeld-SXF und das Rückkehrgebot zur SXF-Taxihalte lassen nicht erkennen wie ökonomisch plausibles Wirtschaften für Schönefeld-SXF-Taxifahrer möglich ist. Schönefeld-SXF ist ein Fall für Linne+Krause.



  • Sei doch froh, wenn so viele Taxen dort sich die Reifen eckig stehen!
    Dann tauchen diese doch nicht in Berlin selber auf.


    Da wir alle wissen, daß in vielen Fällen das Taxigewerbe nur der SCHEINBETRIEB für andere, mehr oder weniger legale, Sachen sind, sollte dort eben mal vom LABO eingegriffen werden.
    Wenn die aber, so wie ich gerade aus Frankfurt höre, bloß 3 Mitarbeiter haben, dann ist es kein Wunder, daß in B das Gewerbe komplett aus dem Ruder gelaufen ist.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

    Einmal editiert, zuletzt von Joern ()

  • Taxibold

    Sowohl TXF als auch SXF sind Hartz4-Wartehalden. Den BER könnte man als Nachrücke für 4000 überflüssige Berliner Taxen nutzen. Hauptsache, die Autos von Mercedes und Toyota finden ihre Käufer und die Funkzentralen ihre Teilnehmer. Der Rest wird quersubventioniert vom Kunden und Steuerzahler