HERMANN WALDNER - Der Pate des bundesdeutschen Taxi-Gewerbes ?!

  • Ich denke, es wird Zeit, mal über Hermann Waldner ein eigenes Thema aufzumachen, denn dieser Mann ist inzwischen nicht mehr nur ein typisches BERLINER Problem, sondern wächst sich langsam aber sicher zu einem BUNDESDEUTSCHEN, wenn nicht EUROPÄISCHEN, aus!


    Im deutschlandweiten Bereich wurde den eingeweihten Kutschern dieser Name bekannt, als dessen Zentralen die Taxi-App 'Taxi.eu' einführten.
    Nachdem die fms-gesteuerten Zentralen mit ihren eigenen Apps Schiffbruch erlitten, wandte man sich hilfesuchend nach Berlin, wo der RETTER IN DER NOT mit der erhofften ERLÖSUNG winkte!


    Wir lesen zur Einstimmung erst einmal dieses Interview:
    http://mobilbranche.de/2012/05…aldner-uber-taxi-eu/16419



    Endlich mal ein Mann, der uns allen zeigt, daß man AUCH IN DIESEM UNSEREN STAATE es vom Tellerwäscher zum vielfachen Millionär bringen kann, wenn man es denn nur will!
    Gott, bin ich froh, endlich wieder im finsteren Tal des Gewerbes einen Hoffnungsstrahl zu erblicken!
    Endlich ein HEILSBRINGER!


    Zitat:
    "Hermann Waldner: Die Geschichte vom Tellerwäscher stimmt schon ein bisschen. 1981 habe ich als mittelloser Student und Aushilfstaxifahrer mit geliehenen 10.000 Mark von meinem Vater angefangen. Mit dem Geld und einem gebrauchten Taxi habe ich dann meinen eigenen Taxibetrieb gegründet. Alles Weitere habe ich aus eigener Kraft und mit der Hilfe von Bankkrediten geschafft. In meinen Taxizentralen in Berlin habe ich heute 4.600 Taxen als Vertragspartner. Wir nutzen die Taxi-Vermittlungssoftware von Austrosoft/fms nun schon seit vielen Jahren, genauso wie inzwischen 100 Taxizentralen in ganz Europa. Auf die Idee mit der Vermittlungs-App bin ich ungefähr im Oktober 2010 gekommen, als es für 25 Funkzentralen aus der Gruppe der Austrosoft/fms-Nutzer eigene Apps gab, die in der Regel den Namen der Stadt oder der Funkzentrale trugen.
    Da erschien es sinnvoll, eine eigene Marke mit App und Bestell-Portal zu gründen, die diese überregional vertretenen Anwender vernetzt. Technisch war es kein großes Problem, die App so einzustellen, dass die Aufträge an die Taxen der einzelnen Funkzentralen vollautomatisch vermittelt werden konnten. Die Marke taxi.eu habe ich zusammen entwickelt mit meinem Sohn Ben, der heute 22 Jahre alt ist."


    Irgendwie hat dieser Mann etwas mit Bert Neckermann zu tun, den alle geneigten Leser aus dem Hessenbereich und seiner Firma TAXMOBIL kennen!
    Man hat eine VISION, und mit dieser schafft man es ganz locker vom START UP zum MULTIMILLIONÄR!
    Allerdings kann er ja nicht ganz so MITTELLOS gewesen sein, wenn sein holder Papa ihm mal eben 10.000,- Mark rüberwachsen lassen konnte!?
    Und einen BANKKREDIT bekommt man auch nicht ohne irgendwelche sicheren Referenzen!


    OK, wenn man genügend Leute hat, die das Ganze unterstützen oder kritiklos wenigstens so hinnehmen, kann so etwas funktionieren!
    Selbst Neckermann (TAXMOBIL), der noch nichts umgesetzt hat, lebt nicht schlecht vom Glauben derer, die ihr Geld in ihn investiert haben!


    Und es ist schon ergreifend, daß ein Mann, wie Waldner, auch noch sehr sozial denkt, wobei er allerdings ja schon jetzt etliche seiner Zentralisten arbeitslos macht:
    "Hermann Waldner: Ich bestelle nur noch mit der taxi.eu-App. Zum einen genieße ich den Service, zum anderen kann ich so die Perspektive unserer Nutzer besser einschätzen. Und mit meinem Stamm-Taxifahrer trink ich dann mal einen Kaffee in der Zentrale in Berlin."

    Die Ähnlichkeiten mit einem Neckermann werden in dem Prospekt deutlich, den er mal über Taxi-Berlin unter die Leute gebracht hat.

    http://www.taxi-berlin.de/file…ODA_EP2_Taxi-Berlin_F.pdf
    OK, Neckermann wollte schon 2014 die Welt erobert haben. Zugegeben. Aber Waldner backt auch nicht gerade kleine Brötchen, wenn er von der Eroberung Europas parliert!
    Neckermann wollte das GEWERBE REVOLUTIONIEREN, während Waldner das vom TAXIRUF will!
    Aber eine REVOLUTION wollen sie beide!


    Zumindest in Europa möchte und will er ZUM MARKTFÜHRER aufsteigen! Und so, wie es derzeit aussieht, hat er offensichtlich alle Chancen, dieses Ziel auch durchzusetzen, da eigentlich alle fms-Zentralen, darunter zB in Hamburg die Hansa-Funktaxi eG, sich von ihm abhängig gemacht haben!


    OK, während der Ideegeber und derzeitige tatsächliche Marktführer seine Fühler gerade in die USA ausstreckt und in Deutschland eindeutig die Nummer Eins in der App-Vermittlung ist, scheut Waldner mit seinen Heloten selbst vor übelster Propaganda gegen MT nicht zurück!
    Die Anhänger der fms-App sind überall, auch in diesem Forum, dabei, mit schlichten Lügen über MT die Fahrer zu verunsichern!
    Daß er selber aber der absolute Monopolist in Europa werden will, wird gerne unter den berüchtigten Teppich gekehrt!


    Zu allererst hat er mal fast das gesamte Berliner Gewerbe aufgekauft und von sich abhängig gemacht!
    Von der Taxi-Berlin-Website folgendes Zitat:
    "Taxi Berlin bedient in der Spitze mehr als 750.000 Funkaufträge pro Monat und über 7,5 Millionen pro Jahr.
    An unser Unternehmen sind mehr als 5.300 Taxis in Berlin und Umland angeschlossen.
    Es dauert durchschnittlich drei Minuten von der Bestellung bis zum Eintreffen Ihres Taxis."

    Von etwa 7.500 Taxen in Berlin insgesamt !!!!


    Auszug aus 'Taxi heute':
    http://www.taxi-heute.de/Taxi-…ssen/Taxizentralen/Berlin


    Berlin: Quality Taxi Vermittlungs GmbH
    Hermann Waldner
    Persiusstr. 7
    10245 Berlin


    Berlin: Taxi-Ruf WürfelFunk „0800-CABCALL“ AG
    Hermann Waldner
    Persiusstr. 7
    10245 Berlin
    Tel: 030 2177501
    Taxiruf: 030 210101
    Fax: 030 2132648


    Berlin: TaxiFunk Berlin TZB GmbH
    Hermann Waldner
    Persiusstr. 7
    10245 Berlin
    Tel: 030 6902-720
    Taxiruf: 030 443322
    Fax: 030 6902-719


    (Sollte ich welche vergessen haben, bitte mich aufklären!)


    Nun will er also verstärkt in die App-Vermittlung einsteigen und damit nicht nur das Berliner Gewerbe, sondern zunächst das BUNDESDEUTSCHE kontrollieren!
    Und vorausschauend, wie dieser Mann nun mal ist, hat er auch gleich sein Augenmerk auf eventuelle kleinere Konkurrenten geworfen, als da sind Taxi.Deutschland und Cab4Me! Über den (auch unter seiner Kontrolle stehenden?) BZP hat man es durchgesetzt, diesen Apps eine GEMEINSAME SCHNITTSTELLE zu geben!
    Angeblich sicherlich, um gemeinsame Recource zu vereinigen!
    SO kann man eine feindliche Übernahme auch umschreiben, zumal diese auch noch von der komplett inkompetenten BZP-Führung jubelnd unterstützt wird!
    Da hat man dann gerne das MORALISCHE FEIGENBLATT, mit dem man sich schmücken kann!

    Neckermann hat so etwas mit der Frankfurter Taxi-Vereinigung versucht.

    Fortsetzung folgt!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • (Sollte ich welche vergessen haben, bitte mich aufklären!)


    Den City-Funk als vierten.


    und nicht zu vergesssen die 1000den Rufnummern

  • FORTSETZUNG:


    Jetzt schauen wir uns mal dessen Facebook-Seite an:
    https://www.facebook.com/taxiberlin/posts/153093914847027


    Man wird ja geradezu wundergläubig, wenn man das da so liest!


    Zitat:
    "Taxi Berlin · 1,140 like this
    February 1 at 4:48pm ·


    Zuwachs statt Aussterben
    Hermann Waldner, Chef der Zentrale Taxi Berlin und gleichzeitig Geschäftsführer der App taxi.eu hat im vergangenen Jahr 220 zusätzliche Taxen bekommen. "Jetzt sind insgesamt 5.200 Taxen bei mir angemeldet. Diese freuen sich außerdem, über eine Auftragssteigerung von 10,8 Prozent im Jahr 2012."


    Im Vergleich dazu schreibt die Wirtschaftswoche:
    "Bei myTaxi sind es nur 30 bis 35." Schaut man auf die myTaxi-Homepage, sind gerade exakt 35 Wagen in Wien unterwegs. Laut myTaxi sind allerdings 700 Wagen in der österreichischen Hauptstadt an die App angeschlossen.“


    Somit haben die Taxizentralen wieder Zuwachs verzeichnet – obwohl sie doch eigentlich aussterben sollten.


    Aber so ganz ohne Kritik wird diese Einstellung offenbar auch von einigen Berliner Kutschern nicht hingenommen!
    Einige scheinen das Menetekel an der Wand zu sehen und dieses auch beim Namen zu nennen!


    Auszug von der Facebook-Seite:
    "Margaritis Polizotu
    Deswegen hab ihr eure Preise gesenkt ,Weil ihr keine Konkurrenz in my taxi sieht der Taxi Funk Berlin ist gleich zu stellen wie eine Bande von Verbrecher überteuerte Funk Gebühren und keine Aufträge und wenn Aufträge dann kurze Touren die lukrativen Aufträge gehen zu den plan b Fahrzeugen. Ich empfinde nur has über diese Art von abzocke jemand muss den Wahnsinn stoppen euch muss man stoppen
    February 20 at 7:49pm via mobile · Like · 2


    Margaritis Polizotu
    Eine Taxi Funk zentrale sollte mit ihren Taxifahrer arbeiten und nicht gegen Sie .
    March 22 at 3:51pm via mobile ·


    Margaritis Polizotu
    Und haben Sie auch Aufträge für ihre 5200 Taxen ??? Nicht die 3,80 € Vorbestellung oder 4.00€ Touren nach fünf Stunden Dienst
    April 2 at 9:59am via mobile


    Sven Röder
    ich arbeite auch lieber mit mt als mit tf am besten abschliessen und schlüssel wegschmeissen
    April 28 at 5:52am


    Nun lesen wir gerade in diesem Forum, wie sich manche mit Händen und Füßen gegen MyTaxi wehren, weil denen das suspekt ist und sie Manipulations- und Kontrollmöglichkeiten befürchten!
    Wie ist das denn aber nun mit einem Mann wie Waldner, der nicht nur schon DIREKT 5.200 Wagen überwacht, sondern auch diverse Zentralen EUROPAWEIT?
    Lauern HIER keine Gefahren der Kontrolle oder massenweisen Manipulation?
    Läuft da alles koscher und friedlich ab?
    Stehen da keine geballten finanziellen Interessen hinter, wie es bei MyTaxi durch Daimler-Benz oder die Telekom der Fall ist?
    Macht Herr Waldner das Alles aus purer SELBSTLOSIKEIT?


    Es wird ALLERHÖCHSTE ZEIT, mal in dieses IMPERIUM WALDNER hineinzugraben und etwas mehr Licht ins Dunkle zu bringen!
    Denn, wie gesagt: Waldner ist KEIN BERLINER PROBLEM, sondern ein EUROPÄISCHES!


    Interessant wären auch eventuelle Verbindungen zu den Verbänden, als da sind natürlich der BZP, aber auch TD-Berlin etc.
    Aber wir werden da schon mal etwas tiefer reinsehen, denn er wird höchste Zeit, daß das endlich mal gemacht wird.
    Immerhin dürfte Hermann Waldner derjenige sein, der bisher AM MEISTEN AM GEWERBE PROFITIERT hat!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Hier noch die Website von 'Taxi Berlin':
    http://www.taxi-berlin.de/presse/


    Zitat:
    " Über Taxi Berlin: Taxi Berlin ist die Dachmarke der größten und innovativsten Taxizentralen in Berlin. Insgesamt fahren 4.800 Taxen und 16.500 Taxifahrer in Berlin und Umgebung für das Unternehmen. Für Taxi Berlin arbeiten nur geprüfte Taxifahrerinnen und -fahrer, die regelmäßig geschult werden. Taxi Berlin bedient in der Spitze mehr als 750.000 Funkaufträge pro Monat und über sieben Millionen pro Jahr.


    Über taxi.eu: taxi.eu ist marktführend und arbeitet mit rund 100 vorweigend genossenschaftlich organisierten Taxizentralen in mehr als 60 europäischen Städten zusammen. An das stetig wachsende Netzwerk sind 42.000 Taxis, mit 125.000 Taxifahrern in acht europäischen Ländern angeschlossen. In Deutschland fährt bereits mehr als jedes dritte Taxi für diesen Anbieter."


    Also 'marktführend' dürfte taxi.eu nur in deren Fantasie sein, aber die Krake wächst, das dürfte jedermann klar sein!
    Vor allem in den 100 kontrollierten Zentralen?!


    Aber wie oben schon gesagt, deutet er ja schon an, daß NUR ER der RETTER in höchster ZENTRALENNOT sein kann und WIRD!
    “Leider werden wir und unsere Partnerzentralen derzeit immer wieder von myTaxi, einem Hamburger Startup ohne Taxihistorie attackiert, das mit Millionen an Fremdkapital von deutschen Großkonzernen wie der T-Venture Holding GmbH, der Daimler AG und der KfW Bankengruppe auf den Markt drängt”


    Übrigens hat ja auch Waldner offensichtlich schon mindestens EINEN finanzkräftigen Partner im Boot: Vodafone!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Netter aktueller Link:
    https://www.wallstreet-online.…he-bundesweit-einheitlich


    Zitat:
    22.10.2013, 14:27
    ....
    "Branchenexperten sprechen von einem marktübergreifenden
    Bestellsystem. "Mit der App ist es uns gelungen, von Kiel bis Ulm
    über 90 Prozent aller Taxis in Deutschland elektronisch zu vereinen.

    Kunden, die über eine unserer Apps ein Fahrzeug ordern, werden
    zuverlässig ihren gewünschten Service erhalten - egal wann oder wo",
    erläutert Hermann Waldner, Geschäftsführer der Applikation taxi.eu,
    die Idee dahinter. Dieter Schlenker, Vorstandsvorsitzender Taxi
    Deutschland eG: "Mit der elektronischen Schnittstelle schaffen wir
    einen Schulterschluss, der für Kunden eine hochprofessionelle
    Dienstleistung gewährleistet. Die Fahrer der angeschlossenen
    Taxizentralen sind alle hervorragend ausgebildete Fachkräfte."

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Sogar die Werbung möchte sich Waldner von den Unternehmern bezahlen lassen!?


    http://www.taxi-zeitschrift.de…gegen-mytaxi-1155868.html



    14.09.2012
    Taxi - Heft
    Taxi-Apps: taxi.eu bündelt Kräfte gegen myTaxi
    Einen Schutzschild für das Taxigewerbe will taxi.eu mit seiner App aufziehen. „Wir machen eine App, um Zentralen zu erhalten!“ lautete die Botschaft, die taxi.eu bei seiner ersten Konferenz am 13. September 2012 in Hannover klar formulierte. Die taxi.eu Gesellschaft ist ein Zusammenschluss der Waldner Taxi Pay GmbH und von FMS/austrosoft.
    Mit der taxi.eu-App will man sich gegen das aggressiv gegen Zentralen vorgehende Unternehmen myTaxi wehren. Sowohl Hermann Waldner als auch Herbert Adler und Michael Weiss von FMS/austrosoft riefen zu einem solidarischen Auftritt gegenüber myTaxi auf. Um gegen deren bundesweite Taxi-App bestehen zu können, ist es notwendig, dass möglichst viele Taxizentralen die App von taxi.eu einsetzen.
    Als konkrete Maßnahme hat taxi.eu vorgeschlagen, dass die FMS-Zentralen einen Euro pro Fahrzeug und Monat zahlen. Mit diesen Einnahmen sollen Marketingmaßnahmen zur Bewerbung der taxi.eu App finanziert werden.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • http://www.berliner-taxi-verei…/index.php?taxinewsID=157

    25.03.2006 von:
    Richard Leipold
    Quod licet Iovi, non licet bovi
    (Was Jupiter erlaubt ist, das dürfen die Ochsen noch lange nicht)


    Seit einiger Zeit gilt bei "Bärchenfunk" die Regel: "Kein Doppelfunk bitte". Verstehen kann man das schon. Der Funkteilnehmer soll sich ja mit "seiner" Funkgesellschaft identifizieren und möglichst allen Fahrgästen die Vortrefflichkeit selbiger Gesellschaft nahe bringen. Der "Doppelfunker" könnte in einen Interessenkonflikt geraten, wenn mal zwischen den beiden Gesellschaften nicht gerade eitel Harmonie herrschen sollte. Welche Funkgesellschaft kann oder darf er dann empfehlen ? Vor diesem Dilemma will die Funkgesellschaft den einfachen Funkteilnehmer natürlich bewahren. Dieses Motiv und nur dieses Motiv wollen wir beim Verbot des "Doppelfunkens" unterstellen.


    Seit dem 15.03.2006 herrscht nun aber Verwirrung im Berliner Taxigewerbe. An dem Tag haben Kurt Wilhelm und Hermann Waldner die Führung der Geschäfte auch beim Würfelfunk übernommen und sind somit zu den „größten Doppelfunkern Berlins“ (GröDoFuBes) geworden. Die Berliner Morgenpost vermeldet am 23.03.2006 sogar, dass eine “feindliche Übernahme“ im Berliner Taxigewerbe befürchtet werde. Oh Schreck, werden da manche Kollegen denken, jetzt halten die „Heuschrecken“ also Einzug im geruhsamen Berlin. Bei Schering täuschen sie an und dann schlagen sie im Berliner Taxigewerbe gnadenlos zu. Aber keine Sorge, es ist alles nicht so schlimm. Kurt Wilhelm teilte der Morgenpost per Fax mit, dass der Taxifunk Berlin keine Anteile am Würfelfunk gekauft habe. Er hat zwar nicht gesagt, oder geschrieben, dass nicht jemand anderes die Anteile beim Würfelfunk gekauft hat. Aber der Taxifunk war es nicht. Großes Pfadfinderehrenwort.


    Der Würfelfunk soll ja auch nicht von Taxifunk übernommen werden. Er bleibt natürlich selbstständig. Die ganze Operation hat ausschließlich die Stärkung und Einigung des zersplitterten Berliner Taxigewerbes zum Ziel.
    Die ARGE (Arbeitsgemeinschaft des Berliner Taxigewerbes) hat in Hermann Waldner und Kurt Wilhelm jetzt Führungsgestalten, die über beinahe 3.500 Taxen gebieten. Das kann sich nur positiv auswirken. Vielleicht können wir Berliner Taxiunternehmer bald stolz von uns sagen: „Wir kennen keine unterschiedlichen Taxiverbände und Funkgesellschaften mehr, wir kennen nur noch Taxiunternehmer“. Und selbst wenn es sich irgendwann einmal als nötig herausstellen sollte, dass die beiden Funkgesellschaften fusionieren müssen: Groß = Stark = Erfolgreich = Schön. Groß, stark, erfolgreich und schön wollen wir doch alle sein. Edzard Reuter hat es mit dem Mercedes Benz Konzern vorgemacht. Der Betrieb einer kleinen Klitsche bringt es einfach nicht.


    Und so wollen wir alle Hermann Waldner, Kurt Wilhelm und dem Würfelfunk viel Glück wünschen. Und uns einfachen Taxiunternehmern auch.
    Taxi Berlin

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Waldner hat die Macht in unserem Gewerbe. Jeder der sich ihm in den Weg stellt wird aufgekauft oder platt gemacht. Er hat geschäftlich alles richtig gemacht und wird wenn taxi.eu und FMS überall den großen Wurf landen. Auch ein Bernd Ploke kuscht mittlerweile vor der Persius. Da die WBT eine Genossenschaft ist dauert die Übernahme etwas länger.


    Die Hervorhebung wurde von mir getan.
    Jörn Napp

  • Das FMS App, ist aber gelinde gesagt. weniger schön.
    Auch wenn upladezahlen etwas anderes andeuten.
    Entscheidend ist die Einsatzhäufigkeit.
    Die wir als FahrerIn aber nicht sehen können.
    zB. mindestens im Auftrag.
    Ich hatte zwar letzte Freitag Nacht ein FMS App Auftrag.
    Das habe ich nur erkannt. Weil Fahrgast auf sein Smartfone und abwechselt zwischen den ganzen frei Taxis suchte.
    Gut, das ich so Blickig war, und die Sitution erkannt habe.
    Ich will mir aber nicht ausmale was passiert wäre, Stichwort Standorterkennung und weniger Blickigen Fahrgäste.
    und der Direkten Rückfragemöglichkeit
    zB. wie bei myTaxi passiert.
    Greifswalder 107 angezeigt. Fahrgast stand nach Rücksprache, Heinrich-Roller ecke Wins
    oder
    Libauer 14 und Kundschaft stand Libauer ecke Revaler
    Aber die Qualität des FMS App scheint bei FMS bzw. einen der Hauptbeteiligen wenig zu Stören.
    Hinzukommt das dass FMS App ansich Grotten Lahm ist und oft nicht Verbindung zum Server findet.


    Aber um zum Thema zurück zu kommen.
    Herr Waldner hatte viel Glück, das er mit FMS und so ein guten Dumm Markt wie Berlin zusammen arbeitet bzw hat
    Ich gönne ihm das.
    Die Berliner Vorgänger Funkvermittlungssystem ging das anscheint nicht.
    Das Waldner dann noch "sein" Kreditkartensystem und anderes,inklusive Gebühren implantieren konnte, war ein Volltreffer.
    Keine Bank der Welt verdient mehr Geld über diese FMS Abrechnungssystem.


    Ich denke, Herr Waldner Revolutioniert das Taxi Gewerbe , auf eine einzigartige Art.
    Die Vorlage myTaxi war halt nur fast zeitgleich.


    Solche Städte wie zb. Ulm profitiern nicht unbedingt von dem neuen hyp hyp hyper.
    Aber leider haben sich diese Bosse auch an FMS verkauft. um evtl. auch über das Abrechnungssystem mitzuverdienen.

  • Auch ein Bernd Ploke kuscht mittlerweile vor der Persius. Da die WBT eine Genossenschaft ist dauert die Übernahme etwas länger.

    Die paar Grünen schluckt er zu Nachtisch ...... , die spielen ja sowieso keine Rolle mehr in Berlin.


    Ploke wird nur versuchen seinen Arsch zu retten und irgendeinen Job bei Waldi zu bekommen...... ;)

  • Kein wunder wenn jeder Anwender es 3 x installieren und deinstallieren muss bevor irgendwas funktioniert.Und wie du schon richtig schreibst steht der Kunde nicht an der angegebenen Adresse sondern irgendwo in der Nähe..... darum bleibe ich dann auch mit "Freilampe" mitten auf der Straße stehen damit der Kunde mich findet ...... :D


    (Nachtfahrer) .... da störe ich keinen.

    Das FMS App, ist aber gelinde gesagt. weniger schön.
    Auch wenn upladezahlen etwas anderes andeuten.

  • Die paar Grünen schluckt er zu Nachtisch ...... , die spielen ja sowieso keine Rolle mehr in Berlin.


    Ploke wird nur versuchen seinen Arsch zu retten und irgendeinen Job bei Waldi zu bekommen...... ;)


    Die WBT ist aufgrund ihrer Gesellschafterstruktur nicht so einfach zu schlucken. Dort sind wohl mehrere Hundert Gesellschafter, im Gegensatz zum damaligen Würfelfunk mit ein paar alten Opas weit über 80 die nur noch verkaufen wollten.
    Wir können nur froh sein , daß es die WBT in Berlin noch gibt - sonst hätte Waldner bei den Gebühren schon mächtig am Rad gedreht und Hamburger Verhältnisse herbeigeführt. Die WBT ist jedoch unter Ploke am völligen Abkacken. Bis 1995 konnte man noch im tiefen Osten "Grün" fahren, das ist jetzt völlig vorbei. WBT läuft eigentlich nur noch im Westen bis max. Friedrichshain. Auch etliche wichtige Großkunden, wie Hotels etc. hat sich die WBT abgraben lassen. Und die WBT-Fahrer sind eigentlich nur zu bedauern, denn wenn man hinter denen steht ist man trotzdem meist schneller wieder weg.
    Dafür postuliert Ploke dann die Vorteile seiner "hochmodernen" Rufsäulen, bei denen nicht mal die Nummer der Zentrale dransteht, sondern die der Rufsäule selber (kann man sich ja aus dem Telefonbuch raussuchen). Wie eben zu Zeiten, als es noch Telefone mit Wählscheiben gab. Er hat bisher noch nicht mal geschnallt, dass die Leute mit ihren Handys um die Rufsäule laufen und sich wundern warum es leuchtet, wenn sie die Nummer der Säule anrufen. Jedesmal, wenn mein Pieper geht, den ich eben aus diesem Grund noch im Auto habe kann ich zur Säule fahren und die Handykunden laden. Meinen Schlüssel habe ich wie die meisten schon lange abgegeben.


    myTaxi als nächster Konkurrent - dem ersten, von dem Waldner wirklich Druck zu erwarten hat - ist eigentlich nur positiv in dieser Hinsicht zu bewerten. Konkurrenz belebt das Geschäft und hält die Funkgebühren stabil.
    Daß die Anzahl der angeschlossenen Taxen und die Anzahl der Funkaufträge bei Waldner nach Einführung von mT gestiegen sein soll, halte ich gelinde gesagt für eine Übertreibung. Aus anderen Städten wie Wien war zu lesen, daß dort die Funktaufträge um ca. 15 % zurückgegangen sind. Anders wird es hier in Berlin auch nicht sein. Selbst in den Foren haben sich schon einige geoutet und mitgeteilt, dass sie den Funk gekündigt haben und jetzt nur noch mT fahren.

  • Es ist so Schwierig bei dem Name Hermann Waldner, beim Thema Hermann Waldner zu bleiben.
    Denn sein Tun und Schaffen in Berlin und Wahrscheinlich auch Bundesweit ist so komplex, das vieles sein einzelnes Thema, Wert ist.
    und Natürlich auch schon in vielen Foren und anderen Internetplattformen, zum teil schon bis zum erbrechen besprochen wurde.
    Deswegen wäre es fast schon wieder Sinnvoll, nach dem Jörn so viele Interessante Artikel über ihn bzw. seiner Arbeit zusammengetragen hat.
    Das Thema zu schliessen.
    Denn, alles was jetzt von uns Nutzern kommen kann, sind doch nur wieder Einzelfall Geschichten bzw. persönliche Einschätzung oder Animositäten, einzelner Punkte, seines Schaffens.
    Diese zum Teil guten und Richtigen Einschätzungen, sind dann aber Relativ schnell im Forum Nirvana verschwunden und somit verliert sich wieder die Bedeutung des Geschriebenen und somit kommt nichts konstruktives, zu Hermann Waldner bzw. seinen vielen Baustellen .
    Ich würde mir ja eine Direkt von Hermann Waldner bzw. seines Taxi Abrechnungs und Vermittlungs Imperium betreute Webseite, wünschen.
    Eben ein Forum, für konstruktives Ansprech und für Vorschläge, natürlich auch für Beschwerden. Die ja auch zur Verbesserung des Umgang und Verständniss mit dem Fahrpersonal und auch mit der Kundschaft beitragen.
    Dabei wäre mir egal ob das Imperium Hermann Waldner weiter wächst und dabei den ganzen Markt beherrschen würde. Aber die Hoffnung auf mehr Qualität auf allen Seiten wäre dadurch ggf. gegeben.
    Ich bin zwar auch zum Teil gegen so eine starke Bündelung bzw. Zentralisierung wie es Hermann Waldner hat. Aber leider lässt es sich nicht bzw. hat es sich nicht vermeiden lassen, eine solche Bündelung bzw. Zentralisierung
    Leider ist keines von mir bekanntes Taxiforum oder Webseiten oder FB Gruppen oder FB Präsentation dafür geeignet, sich sinnvoll darüber auszutauschen bzw. darüber zu reden, und bzw. oder sich einzubringen.
    Denn es ist auch besonders Schwierig, wie die gesamt deutsche Taxiforum Kultur täglich beweist bzw. über Jahre bewiesen hat. Animositäten und Missverständnisse aussen vor zu halten.
    und keines der mir Bekannten Internetplattformen hat den direkten Eingang bzw. Zugang zu Hermann Waldner.
    Ich denke auch, das über 5000 angeschlossene Taxis mit geschätzten 10.000 FahrerIN , die am Taxi Zentrum Berlin angeschlossen bzw. beteiligt sind, mehr zu sagen haben außer, NICHTS.
    Zum anderen könnte Herr Waldner diese Plattform dafür auch benutzen um mehr Information an die geschätzten 10.000 FahrerIN zu geben.
    Natürlich würden auch viele Fahrgäste auf dies Plattform zugreifen wollen.
    Man sieht aber an der möglichen Masse an Informations bzw. mit diskutierenden, das dieses mögliche Waldner Forum, kein Nebenjob ist und schon gar nicht nur von einer Person, administrativ betrieben werden kann bzw. könnte.

  • Liebes Dschungeltaxi.
    DIESES FORUM dürfte vDAS EINZIGE sein, das an solchen Geschichten dran bleibt und diese auch weiter recherchiert! Und wenn das JAHRE dauern sollte!
    Geh mal zum TAXMOBIL-Thema, da kannst und darfst du dir gerne ansehen, wie das bei uns geht!
    WIR HIER haben ein sehr langes Gedächtnis!


    Bisher konnte ich NOCH NIE etwas mehr oder weniger Kritisches über Herrmann Waldner finden, egal wohin ich klickte!
    Und ich denke mir mal so, daß es HÖCHSTE ZEIT war, mal etwas über diesen Mann zu schreiben, das NICHT von ihm kontrolliert und sanktioniert ist!
    Immerhin dürfte er der im deutschen Taxi-Gewerbe MÄCHTIGSTE MANN sein, der, so wie ich mir mal so betrachte, nahezu JEDEN ASPEKT von uns entweder SCHON KONTROLLIERT, oder wenigstens dabei ist, dieses zu versuchen!
    Den BZP hat dieser Mann ganz offensichtlich schon VOLL IM GRIFF! Dazu wohl auch reichlich Verbände!
    Über 'taxi.eu' und 'fms' hat er zumindest schon mal einen großen Teil der Zentralen zumindest in SEINEM EINFLUSSBEREICH, und über die europaweite Ausdehnung vergrößert er seine Machtbasis!
    Sogar in Hamburg hat er, über den Hansa-Funbk, auch schon indirekt seine Finger in ALLEN VERBÄNDEN!


    Aber schon allein in Berlin und Umgebung sollte das eigentlich das Gewerbe und die Verbände dort in höchste Alarmstimmung versetzen, wenn man sich diese Prozentsätze der von ihm kontrollierten Wagen so betrachtet!


    Hier im Forum greinen ein paar Leutchen darüber, was da so alles möglicherweise mal in Zukunft durch myTaxi so alles versucht und durchgesetzt werden könnte, aber die gleichen Leute vergessen, daß sie schon vom Großen Bruder Hermann Waldner längst überwacht werden!

    Und die Hoffnung, Hermann Waldner würde sich PERSÖNLICH in einem wie auch immer gearteten Forum äußern, dürfte der wohl lachhaftetste Wunsch sein, den ich bisher gelesen habe!


    Zitat von Dschungeltaxi:
    "und keines der mir Bekannten Internetplattformen hat den direkten Eingang bzw. Zugang zu Hermann Waldner."


    Solche Leute lassen sich NIE mit dem Taxi-Plebs ein!
    Wozu auch, denn irgendwie zu versuchen, uns (dir) zu erklären, warum er was tut und wie seine Pläne für die Zukunft aussehen, hat er doch gar nicht nötig!?
    Man kann ja noch nicht einmal auf seiner 'Taxi-Berlin-Facebook-Seite' was posten, es sei denn, du bist ein unmittelbarer FREUND von Hermann!


    Ich werde AUF JEDEN FALL an Hermann dran bleiben!
    Der ist schon ein ziemlich spannendes Thema!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

    Einmal editiert, zuletzt von Joern ()

  • Ich stimme Dschungeltaxi zu. Eine Website von Waldner's Crew wäre gar nicht mal so schlecht. Wundert mich auch irgendwie - alles technologisiert - fms, pda, gps, premium, alles Begriffe die hochaktuell und super "in" sind, aber ne eigene Website mit einem internen Forum bekommen die nicht zustande.
    Jedoch vermute ich auch, wie Jörn sagt, dass es nicht viel bringen würde. Denn die Belange der Fahrer sind denen doch vollkommen egal. Das merkt man doch schon, wenn man da einfach nur mal anruft und versucht Dinge zu klären, Kritik zu üben, Verbesserungsvorschläge zu machen. Die sind an Arroganz ja kaum noch zu schlagen. Die ziehen ganz straight ihr Ding durch und wem das nicht passt - Pech gehabt.

  • Von meiner Facebook-Seite, wo ich diesen Link geteilt hatte:


    Waljana Hassan hat einen von dir geteilten Link kommentiert.
    14.12.2013 um 22:23 Uhr


    Waljana hat geschrieben:
    „Jörn, H.Waldner ist Geschäftsmann. Und zwar einer, der weiss, wie ein Unternehmen funktioniert. Im Gegenteil zum superblöden Taxigewerbe. Das Waldner nicht in allen Dingen auf das Gesetz achtet - so what? Die dummen Taxler lassen sich ja alles gefallen. Selbst schuld kann man da nur sagen. Ich verurteile nicht Waldner, sondern die bekloppten Taxiunternehmer“


    Kommentar:
    Liebe Waljana.
    Eine für mich ziemlich befremdliche Einstellung, alldieweil du doch sonst immer hinter jeder Ecke die Weltverschwörung siehst und nur der Überzeugung bist, daß ALLES einem einzigen Zweck dient, den Menschen ihr Geld aus der Tasche zu leiern!?
    Leute, wie Waldner und Neckermann (Taxmobil) nutzen NATÜRLICH die Dummheit der Menschen (hier: Taxiunternehmer), aber das macht doch die Richtung der Entwicklung nicht besser, oder?
    Der wird auch noch einen Weg finden, die restlichen Wagen in Berlin unter seine volle Kontrolle zu bringen! Also auch DICH!

    Bei MT sehen alle hinter jedem Busch die ÜBELBOLDE hocken, aber bei einem Mann wie Waldner ist das Vertrauen SOOO groß?
    Der ist EINFACH NUR EIN GESCHÄFTSMANN?
    NUR EIN BISSCHEN SCHLAUER ALS ANDERE?

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Hermann Waldner wird auch gegenüber MT die Nummer 1 werden wenn er die Bezahlfunktion in seine App einbaut. Welche Firma ihm dabei hilft die auch eine Bankenlizenz besitzt kenne ich aber möchte deren Namen noch nicht nennen.

  • Um noch einmal kurz auf die Möglichkeit zurückzukommen, von einer Bank einen KREDIT zu bekommen, wie es für Hermann Waldner offenbar ganz einfach war.


    Als ich mich in den 90ern selbstständig machen wollte, benötigte ich von der Vereins- und Westbank, bei der ich damals Kunde war, einen Kredit von sage und schreibe 5.000,- DM!
    MEINE ELTERN konnten mir das NICHT vorstrecken!
    Das hat einen ungeheuren Aufwand erfordert und ging NUR mit der Stellung von Bürgen etc.pp.!
    So einfach einem angeblich MITTELLOSEN STUDENTEN häte damals KEINE Bank auf nur einen Focken-Pfennig geliehen!
    Da hat sicherlich der ja ebenfalls mittellose Papa einspringen müssen, wenn ich das richtig sehe!?


    Übrigens hing damals in der Filiale Osterstraße ein großes Poster mit einem blonden Kerl, der weit über den Horizont blickte!
    Darunter stand: 'Wir helfen Ihnen beim Schritt in die Zukunft.'
    Nun, die Realität sah eindeutig etwas komplizierter aus!


    Eines allerdings war - damals wie heute - bemerkenswert:
    JEDER Autohöker gibt einem umgehend 30.000,- Euronen Kredit, wenn man zB bei Daimler eine E-Klasse zu kaufen verspricht, aber Banken scheißen sich in die Hose, wenn es um 5.00,- Eierchen geht!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!