AUSVERKAUF beim HANSA ?

  • Ja, aber da gäbe es doch einen:


    Du kommst mit deinen Einnahmen einigermaßen zurecht, was man vom Hansa wohl nicht behaupten kann, oder?

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

    2 Mal editiert, zuletzt von Joern ()

  • Über den Sozialstaat lassen sich Lizenzkosten wieder hereinholen, z.B. mit sieben Kindern, die sich günstigenfalls bis zum 25. Lebensjahr in der Ausbildung befinden: 7 Kinder mal 190 € mal 12 Monate mal 25 Jahre sind circa 400 Tausend Euro. 500 € Wohngeld über 25 Jahre ergibt 150 Tausend €. Aufstockung Hartz IV circa 750 € pro Monat ergibt für 25 Jahre 225 Tausend €. Macht zusammen 775.000 € pro Familie. Was verdienen Bundeskanzler, Fußballer, Aldi-Kassiererin, Jauch, Roth, Todenhöfer, KFZ-Meister, praktischer Arzt, Aufstocker, Uniprofessor in Pension? Alle diese Zahlen sollten leicht zugänglich sein um Spekulationen zu vermeiden.

  • Das ist das Thema. Lies Deinen Beitrag Eins.


    LRKNs Zahlen aus dem DAS-Forum sind erläuterungsbedürftig.



    Hat LRKN nur einen Anläufer pro Woche? Keine Aufhalter?


    Jede Taxischicht sollte sich ausgewogen aus Aufhaltern, Anläufern, Funk-Bestellaufträgen, Rufsäulen-Bestellaufträgen zusammensetzen. Hängt man an der Funkzentrale wie am Tropf, ist alleine aus diesem Umstand heraus die Funktionsfähigkeit nicht mehr gegeben.


    Nach den Berechnungen von LRKN käme der Hansafunker in einer 8-Stunden-Schicht durchschnittlich auf 12,5 Touren bei einem Umsatz von 223,5 €. In Verbindung mit sogenannten "Genossenschaftsanteilen" zu 50.0000 € und Aufnahmegebühren zu 10.000 € und 500 € monatlichen Funkgebühren ist keine Funktionsfähigkeit gegeben.

  • NEIN. Das eigentliche Thema ist Dein Beitrag Eins.


    Wir Alle wissen es ja schon seit langer Zeit, daß immer mehr Altgenossen sich vom Hansa-Funk verabschieden und ihre Geno-Anteile gut zu verkaufen versuchen.


    DAS ist das Thema!


    Oder hast Du eine sozialistische Blockade?

  • Ich habe keine sozialistische Blockade, wie du es nennst, sondern die Summe aller 'Sozialleistungen' gehören NICHT HIERHER!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • DOCH. Das war nur ein grob spekulativer Rechenversuch meinerseits zur Herstellung von Gesamtzusammenhängen, welche durch Deine sozialistische Blockade ein weiteres Mal vereitelt wurde. Deswegen fährst Du nun - salopp gesprochen - unter seltsamen Bedingungen Kleinbus. Bist kein richtiger Taxifahrer mehr finde ich.


    Ich möchte als freier Bürger genaustens darüber informiert werden wer was bekommt. Dazu sind die Ämter, Kontrollgremien und Dienste da. Weil, wenn ein Taxikollege sowieso 2000 € pro Monat sicher hat und es ihm gleichgültig ist ob er 10, 20, 45 oder 120 Minuten auf einen Fahrgast warten muß, ich dann nicht mehr dagegen konkurrieren kann. Das heißt ich gehe unter bzw. vegetiere. Ich bin volkswirtschaftlich überflüssig. Das ist ein existentielles Problem.


    Um das zu klären und warum uns allen der Beruf Taxifahrer (und es ist ein Beruf, kein Aushilfsjob) keinen Spaß mehr macht, dazu ist das Forum doch da und nicht daß wir uns gegenseitig die Hucke vollheucheln.

  • Du erfüllst die typischen Clischees des 'normalen' Kutschers gegenüber GRTs!
    Anstelle in die ganz klar vorhandene Marktlücke reinzugehen und FÜR UMSATZ zu sorgen, haßt du GRT-Taxen, weil diese DIR eine Tour wegnehmen.
    Daß viele dieser Kunden sonst nicht die Taxe nehmen würden, ist die nicht verständlich!


    Als GRT-Fahrer bist du wahrscheinlich einer der ganz wenigen TATSÄCHLICHEN ECHTEN KUTSCHER!
    Denn man muß sehr mit der Kundschaft zusammenarbeiten!


    UND AB JETZT WIEDER ZURÜCK ZUM HANSA!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!