KAMPF gegen MOIA und Co. ?

  • Unsere Verbands-Fuzzis können sich auf den Kopf stellen und mit den Schwänzen wackeln, aber die Rückkehrpflicht der Mietwagen wird fallen!

    Abgesehen davon, daß eben diese NOCH NIE tatsächlich beachtet wurde, nicht erst seit UBER & Co.

    Außerdem sollten doch die Fuzzis glücklich über so etwas sein, denn sie vertreten sdoch auch die MIETWAGEN!?


    Genau das hat mir schon Rätsel aufgegeben, seit ich aktiv bin.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Zun Ivicas Resumee zu seinem Kampf gegen MOIA, das wir hier auf seiner Seite nachlesen können:

    https://www.dieklage.de/index.html


    Ich möchte ihm einen offenen Brief schreiben:



    Lieber Ivica.


    Wir Beide kennen uns seit vielen Jahren und haben uns immer respektiert, was zum Beispiel dadurch unterstrichen wurde, daß du mich einmal batest, aus meinem Archiv ein paar Dokumente dir zu geben, was ich selbstverständlich tat.


    Auch wenn du beim Hansa-Funk Genosse bist, wußtest du, daß ich immer ein begeisterter Hansi war, als dieser noch in den Kinderschuhen steckte.

    Erst als Figuren wie Kruse und Gieselmann und später Schütte und Lohse das Zepter übernahmen, sank der Stern dieser damals so tollen Zentrale bis weit unter seinen Horizont.


    Ich weiß, daß DU immer versucht hast, den Hansa wieder auf den rechten Weg zu führen, aber das System Kruse oder Schütte stand immer gegen dich, weil diese viel zuviele 'Kumpels' hatten, die von deren Herrschaft prtofitierten und bei GV stehts geschlossen aufschlugen.


    Auf so mancher GV hast du versucht, wieder ehrenhaftes Dasein in die Genossenschaft zu bringen, was leider vergebens war.


    Jetzt zu deinem Kampf gegen MOIA oder jetzt auch FREE NOW:

    Du weißt, daß ich diesem Kampf immer skeptisch gegenüber stand, denn er konnte nur aussichtslos sein auf mittlere Sicht.

    Aber ich bewunderte immer deinen Kampfgeist und den Mut, mit dem du dich hinstelltest, wenn ich natürlich auch die Unterstützung von Seiten Schüttes & Co. immer etwas skuril fand, weil diese doch nur unliebsame Konkurrenten (MyTaxi) aus dem Weg räumen wollten, um ihren Oberboß Waldner ('Taxi.eu') zum Zuge zu bringen.

    Aber ich mag nun mal Kämpfer, und du bist so einer, der sich nicht so leicht unterkriegen läßt.


    Die wahren Taxihasser aber sind Leute wie Schütte oder Waldner, die nur auf Kosten des Gewerbes reich wurden (*).

    Das solltest du nie vergessen!

    (* An die Anwälte Waldners: DAS ist meine ganz persönliche Ansicht über diesen Mann.)


    Ich bin schon gespannt darauf, was du nach den Sommerferien wieder auf die Beine stellen wirst.

    Meine Sympathie wird an deiner Seite sein.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Kleine Fortsetzung auf grund eines Postings von Ivica.


    Lieber Ivica.


    Das Motto dieses Forums ist dieses Zitat, das doch hervorragend auf deine derzeitige Situation paßt:


    "Die Menschheit ist grob in drei Kategorien zu unterteilen: Die Wenigen, die dafür sorgen, dass was geschieht, die Vielen, die zuschauen, wie was geschieht, und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.“ (Karl Weinhofer, Bundestagsabgeordneter der SPD)


    Du hast im DAS einen wirklich erhellenden und realistischen Beitrag geschrieben, der festgehalten werden muß:

    https://www.taxiforum.de/forum…&t=11590&p=238100#p238100


    Hallo det

    Offenbar hast du erkannt, dass außer mir, niemand anders sich der vorhandenen aber auch der neuen Bedrohung stellen wird. Auch wenn mir das ein wenig schmeichelt, stimmt mich das eher besorgt. Ich frage mich, wie es denn sein kann, dass bei so vielen Unternehmern nur auf mich geschaut wird, in der Erwartung, dass etwas passiert. Auch deine Anmerkung in einem früheren Posting von dir ging in die Richtung, dass ich statt MOIA oder neben MOIA auch etwas gegen Mytaxi Sondertarif machen sollte. Sicherlich kann ein erwachsener Mensch die Erwartung haben, dass ein anderer Mensch etwas für ihn tut. Allerdings gehört es zu Erwachsensein. nach der Erkenntnis der Notwendigkeit zur Tat zu schreiten. In diesem Kontext frage ich mich, warum du nichts unternommen hast, denn die Notwendigkeit des Handelns hast du richtigerweise erkannt? Nicht zu vergessen: Der Beschluss des VG zu MOIA hat einen klaren Seitenhieb in Richtung mytaxi Sondertarif erteilt. Man könnte sich ins gemachte Nest setzen können. Aber es ist nichts passiert. Meine Frage an dich lautet: Was ist mit dir los? Warum bist du passiv?

    Und wenn du schon fragst, brauchst du keine Unterstellung in der Frage gleichzeitig unterzujubeln. Zwar fahre ich ab und an mytaxi, aber ich bin für den Sondertarif nicht angemeldet und lehne diesen auch ab. Aus meiner Sicht begeht mytaxi mit dieser Aktion und mit der dummen "Free Now" Idee den Verrat an den Kollegen und an dem Taxigewerbe. Die obskuren Free Now Angebote, welche an die Unternehmer gerade gemacht werden (Mietwagen) sind an Absurdität nicht mehr zu topen. Man kritisiert Uber und bastelt den Uber made in Germany. So was ist unentschuldbar ...

    Jetzt sagt man, die Kollegen sollen mytaxi verlassen. Und zu wem sollen sie gehen? Zu den Taxizentralen, welche währende der ganzen Zeit der Klage gegen MOIA Erklärungen abgegeben haben, dass alles in bester Ordnung ist und MOIA gar keine Gefahr ist? Guckst du hier: https://www.facebook.com/watch/?v=2323110448009203

    Und ja, wir sollten über unseren Tarif reden. Wir brauchen die Tariferhöhung, aber im Moment haben alle Hose so voll, dass sie damit auf gar keinen Fall kommen werden. Damit sendet man falsches Signal und erweckt wieder mal den falschen Eindruck, dass wir etwas zu verschenken hätten, was wiederum das beste Beweis, dass Free Now mit 25 % Vermittlungsgebühr, 20% Kundennachlass und 19% Mehrwertsteuer sehr wohl wirtschaftlich arbeiten kann.

    Ok det, du bist dran ...


    Was mich allerdings erstaunt ist, daß du ERST JETZT merkst, daß man in seinem Kampf eigentlich IMMER alleine da steht, wenn es hart auf hart kommt!

    Ich kann davon ganze Opernzyklen jodeln!

    Mich wundert immer nur, daß du trotz Allem immer noch dem Hansa die Fahne hälst, obwohl von dort doch eigentlich nur Schwachsinn abgesondert und der Straße in den Rücken gefallen wird!


    Wenn ich mir da so den Brüggman ansehe, kann ich nur melanklütrich werden, wie es der alte Hamburger früher mal so ausgedrückt hätte.

    Und über den Möllmann brauchen wir gar nicht erst reden!


    Wie ich dir oben schrieb, MUSS der Hansa die Flöte spielen, die ihm von Hermann Waldner vorgegeben wird!

    Und dieser versucht nur, die einzigen Konkurrenten für seine App 'taxi.eu' zu verunglimpfen, egal, was das kostet oder ob das glaubwürdig ist.
    Und deren Puppen-Verband UNION war und ist nun wirklich gegen jede Politik FÜR die Straße, wie es ja Schütte mal so schön ausgedrückt hat.

    Allerdings schrieb er damals noch im festen Glauben, Niemand wüßte, wer denn der gute 'Johan' sei!


    Johan

    Vielschreiber

    Anmeldedatum: 03.06.2005

    Beiträge: 345

    Wohnort: Norderstedt

    Beitrag Verfasst am: 29.04.2007, 21:29

    also, mein lieber jörn, ich bitte eindringlichst!!! zur kenntnis nehmen zu wollen:

    der gewählte vorsitzende hat zum wohle seiner mitglieder zu arbeiten,

    wenn dieses "wohl" nicht dem deinen entspricht, ist das dein pech,

    so leid wie mir dies persönlich für dich tut!

    das wohl der breiten masse aller taxenunternehmer kann nicht das interesse der mitglieder der union sein!

    .............und je mehr ich's überdenke, ich find es auch gut so!


    Oder schon früher:

    Johan

    Beiträge: 345

    Wohnort: Norderstedt

    Beitrag Verfasst am: 05.06.2005, 21:12

    ach, du denkender forumsnutzer........ *s*

    halte es bitte mit der bibel,

    johannes 23:

    herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun............

    sieh es einmal so:

    als angestellter fahrer will/muß sich jörn immer wieder vor sich und anderen profilieren!

    beim hansa rausgeflogen, was hat er noch an realen chancen im gewerbe?

    mühsamst muß er sein geld zusammenklauben!

    klar, wer so spät "rauskommt",

    (las ich nicht schichtbeginn gegen 10.30 uhr)

    hat es noch schwerer, als andere!

    er macht sich gedanken um dinge, die ihn als "lohnabhängig beschäftigten" nun so garnichts angehen,

    die geschäftspolitik einer grossen, extrem erfolgreichen vermittlungszentrale bereitet ihm permanent kopfschmerzen,

    schlimmer noch, diese zentrale ist sogar so dreist,

    sie geht nicht auf seine forderungen ein,

    sie hört nicht einmal auf seine ungefragten ratschläge, !

    nein, diese zentrale gräbt, gegen seinen willen, munter weiter am grab für die taxenbetriebe, die die zeichen der zeit nicht erkennen wollen oder können!

    diese zentrale macht exellente, aggressive werbung und versorgt die eigenen genossen mit steigenden tourenzahlen!

    das ist das schlimmste für ihn, wie können kunden nur solche qualität erwarten und auch bekommen!

    kartenlesegeräte, heute im geschäftsleben eine selbstverständlichkeit, werden von vielen seiner freunde abgelehnt, er selbst findet diese dinger zwar gerade noch ok (lob!!!), kann es sich aber leisten, eine droschke ohne lesegerät zu fahren.

    laß uns hoffen, daß dem flughafen weitere firmen folgen werden, die zur auftragserteilung kartenlesegeräte in taxen zwingend vorschreiben.


    Der nächste Beitrag ist auch bemerkenswert, da er von Gisbert Eichberg stammt (hier noch monti), der immer schon damals und immer noch Fahrer beim Hansa war und ist:


    Monday, December 27th 2010, 6:48pm

    Jörn, dass du Zitate einstellen kannst, wussten wir schon.

    Aber was willst du uns mit diesem Zitat sagen?

    Eine Erläuterung bist du schuldig geblieben.

    Der herablassende Stil der Oberhansels ist uns schon bekannt,

    was soll uns das im Hinblick auf den HTV sagen (Forumstitel)?

    Oder arbeitest du für deinen 3000. Beitrag?

    Dann mach es kürzer in einem passenderen Thread, den man dann ignorieren kann!

    Wo wir sind, ist Chaos;

    aber wir können nicht überall sein!

    Joern

    Administrator

    Monday, December 27th 2010, 6:54pm

    Dirk Schütte möchte UNS damit sagen, daß LOHNABHÄNGIGE LEUTE keine Gewerbepolitik machen sollten und DÜRFEN!

    Ist das schwierig?

    Und DA ist dann auch der Zusammenhang zum HTV, wenn der denn endlich in die Puschen kommt!

    PS: Und ich denke mir mal so, daß DS seine Meinung von damals ganz sicher nicht grundlegend geändert hat!


    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Für mich wird am spannendsten sein wann IK mit seinem Unternehmen die Segel streicht.


    Denn er argumentierte ja vor Gericht, dass es sein wirtschaftlicher Tod sein wird.


    Nun schauen wir mal ob dies so kommt, oder er weiter Taxi fährt, wenn moia da ist.

  • Moia ist da. Und als Hansa-Unternehmer fährt Ivica nicht selber.


    Ach so, unabgängig vom Ausgang des Verfahrens:

    Ich denke und hoffe, dass Ivica nie ein Bier mit dir trinken wird.

    Er hat nämlich Rückrat und Charakter.

    ...Es ruht der Hansa hier, der seinen Fahrern Schlechtes umsonst tut.

    Es reuet ihn, dass man's umsonst hier lesen kann...

  • Das stimmt!


    Wie ich schon sagte: Dieser Kampf war zwar von Anfang an aussichtlos, aber er hat sich dem Problem gestellt unter einem sicherlich ungeheuren Zeitaufwand (Geld vielleicht weniger, da er ja ganz gute Spenden hatte).

    Aber wie sagte es Bert Brecht?

    "Wer käpft, kann verlieren.

    Wer nicht kämpft, hat schon verloren."


    Allerdings sollte sich Ivica mal von jetzt an besser positionieren im Kampf um den nächsten Hansa-Vorsitz ud sich schon mal ein paar Mitkämpfer ziehen.
    Die alte Klicke um Schütte muß ja doch irgendwann einmal abgelöst werden können.


    DANN wird es auch wieder was mit dem Hansa!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Jörn, Ivica hat sich nicht nur dem subjektiv anmutendem Problem gestellt, indem er geklagt hat.

    Vor allem hat er sich teils massiven Neidern, Agitatoren und Hobby-Juristen ausgesetzt. Man nennt es drüben Taxi-Hater. Alle wollen sie mitdiskutieren und jeder seinen Senf dazugeben. Ich hätte mich an seiner Stelle zurückgezogen, um mich nicht mehr mit dieser Personen-Gruppierung beschäftigen zu müssen. Er hat das nicht getan. Auch dafür: Chapeau!


    Sicher, werden wir selbst ernannten Experten nun sagen, die Klage musste ja scheitern. Die Entwicklung kann man schließlich nicht aufhalten.

    Und trotzdem hat es Sinn gemacht. Denn der Beschluss/die Begründung zeigt, woher der Wind weht. Und es ist quasi öffentlich einsehbar.

    Wir als kleine Leute werden alle für dumm verkauft. Es ist meiner Meinung nach wichtig, dass es Dokumente und Nachweise gibt, die man hernehmen kann, um zu rufen:

    "Seht her, so verarscht man uns von oben. Wollt Ihr das durchgehen lassen?!"

    Das, was wir von oben erdulden müssen, ist die Ursache für vieles Unrecht, welches weitergegeben wird.

    Und gewerbefremde Lobbyisten wie dieser Schascha1979 (mit Birkenstocksandalen und Rolex Sub-Hulk) schmieren diese Maschinerie zusätzlich.


    Die meisten Hansa-Unternehmer und der Vorstand machen es mit den Fahrern nicht anders.

    Da wird gelogen, betrogen, übervorteilt, ausgebeutet und Druck gemacht. Der Einsatz soll ja Rendite bringen.


    Wenn Du Brecht zitierst, Jörn, dann trifft

    "Erst kommt das Fressen, dann die Moral"

    die Umstände wohl präziser.


    Daher kann es leider nichts werden mit Ivica im Vorstand. Er ist aufrichtig und voll des Anstands.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich die Bandagen der Schüttes und Lohses zu eigen machen wird.

    ...Es ruht der Hansa hier, der seinen Fahrern Schlechtes umsonst tut.

    Es reuet ihn, dass man's umsonst hier lesen kann...

    Einmal editiert, zuletzt von Mc Queen ()

  • Jou, die Dokumente, wie die Gerichtsbeschlüsse sind es schon wert, sich dafür ein wenig aus dem Fenster zu lehnen.

    Dafür bin ich auch Ivica sehr dankbar.


    Ich hoffe ja auch immer noch, daß das von Schütte und Lohse übernommene 'System Kruse' (ich habe dazu mal 3 Beiträge geschrieben) endlich mal zu den Akten gelegt wird, und die Ehrlichen die 'Macht' übernehmen können.


    PS: Bitte behandele Sascha ein wenig zurückhaltend, denn ich persönlich finde es durchaus gut, wenn auch GEWERBEFREMDE Persionen mitschreiben und dadurch Stoff für Diskussionen abgeben!

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Ehrlichkeit bedeutet auch, dass man andere teilhaben lässt.

    Am Schiffbeker Obersalzberg taktieren die Herren lieber und geben den Fahrern nur soviel preis, wie nötig ist.

    Sieh Dir nur einmal an, wie Werner Möllmann vor die Kamera tritt. Auch Brüggmann steckt mit den Brüdern unter einer Decke. Sie parlieren alle in dieselbe Richtung.


    Und tatsächlich: Du kannst keine für alle verbindliche Aussage darüber treffen, ob und in welchem Umfang Moia seit seiner Einführung zu Umsatzeinbußen geführt hat. Es fehlen die Zahlen für eine bestimmte Zeitspanne.

    ...Es ruht der Hansa hier, der seinen Fahrern Schlechtes umsonst tut.

    Es reuet ihn, dass man's umsonst hier lesen kann...

  • Ich persönlich glaube eh nicht, daß den klassischen Zentralen viel genommen wird, da diese kaum über App vermitteln.


    Das könnte für FREE NOW (My Taxi) anders aussehen, denn das dürfte die gleiche Kundschaft sein!


    Als damals (2009) One Touch Taxi kam (der Vorläufer von My Taxi) lief damals nahezu die gesammte jung-app-affine Kundschaft des Hansa zu denen über! Bis zu 25% Tourenverluste.

    Autoruf oder Taxi HH hatten kaum Verluste, weil diese nahezu keine Kundschaft in dieser Altersklasse hatten.


    JETZT dürfte dagegen MT der Hauptleidtragende sein.

    Aber die werden uns kaum Zahlen nennen.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • free now wird erst recht keine Zahlen veröffentlichen. Warum auch? Es werden weder Unternehmer noch Fahrer dies fordern.

    Denn sie sind ja nicht an dem Laden beteiligt durch Geno-Anteile o. Ä.

    Hier wird lediglich die Vermittlung in opportunistischer Weise genutzt. Entsteht kein Umsatz, fließen auch keine Gebühren. Free now hat sich doch mit diesem Match-Unsinn schon einen Knieschuss verpasst.


    Gib Moia mal etwas mehr Zeit. Bis viele Leute diese App probiert haben. Es wird Schule machen. Und viele Taxikunden, auch Hansa-Kunden, werden Moia entdecken.

    VW will diesen Teppich in allen Großstädten ausrollen. Dann braucht man wie gegenwärtig bei free now nur eine einzige App, um aufgepickt zu werden.

    Und nicht in jeder Stadt die Festnetznummer einer Taxizentrale. Das ist ein immenser Vorteil.

    ...Es ruht der Hansa hier, der seinen Fahrern Schlechtes umsonst tut.

    Es reuet ihn, dass man's umsonst hier lesen kann...

  • Es gäbe aber indirekte Methoden, genau wie bei den Sharing-Fahrten, egal ob von MT oder dem Hansa.


    Wie du selber feststellst, gehen diese Fahrten gegen Null.


    Die erfahrungen in anderen Ländern sehen auch für MOIA nicht vielversprechend aus, denn viele Menschen wollen nicht mit anderen zusammen fahren.


    Das Ganze könnte NUR über einen drastisch niedrigen Preis getan werden, was aber selbst für große Firmen auf Dauer nicht tragbar ist.


    Bei UNBER gegen die Aktienkurse in den Keller!

    Daimler und BMW mußten schon ihre Systeme zusammenlegen, weil sich die bisherigen Angebote keinesfalls rechnen, wie zB Car2Go


    SIXT sucht Hilfe bei den Taxenzentralen von Hermann Waldner (fms, also auch Hansa), weil 'My Driver' nach eigenen angaben sich nicht lohnt und 'falsch konzipiert' wurde (Quelle: 'Taxi heute')!

    Wie sollen diese Mietwagen denn vermittelt werden?

    Am Flughafen drückt ein Kunde den Hansa-Button und bekommt einen SIXT-Wagen?

    Oder bekommt er, genau wie bei FREE NOW, eben diese 'Alternative' angeboten, die dann aber einem Hansi eine Tour wegnimmt?

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Im DAS beginnen die Verschwörungstheorien hochzukochen, was zeigt, daß die Schreiber dort die letzten Meldungen von 'Taxi heute' nicht gelesen haben!

    Wenn Waldner dem Hansa vorschreibt, mit SIXT zu kooperieren, werden die sicher kaum mit MOIA zusammenarbeiten!

    Außerdem scheinen die Schreiber, einschließlich dem guten Engel, immer noch nicht mitbekommen zu haben, daß in Hamburg DAS GESAMTE TAXI-ZENTRALENGESCHÄFT jetzt von Hansa gesteuert wird!

    Ist aber aber sicherlich auch schwer zu begreifen, daß die bisherigen Hansahasser jetzt plötzlich bei denen angestellt sind! Kann ich ja verstehen!

    Re: Klage gegen MOIA

    Beitragvon E. G. Engel » 06.07.2019, 09:26

    @ der

    Wenn Du am PC sitzt nutz eine Textverarbeitung und kopier das Ergebnis hier rein. Dann geht nichts verloren.

    Zu dem Video aus der HK. Ich denke der Hansafunks hat längst einen Deal mit Moia. Hansafunks als Untertasse für Moia wenn Moia irgendwann aus irgendwelchen Gründen Bedienprobleme hat. Ist eindeutig. Aber spielt eh alles keine Rolle mehr. Die Chance einen richtig dicken Pflock für das Gewerbe, falls es sowas überhaupt gibt, einzuschlagen ist unwiderbringlich vertan.

    Ach ja. Ich kann ja nicht ohne mehr oder weniger kleine Gemeinheiten leben :mrgreen: .

    Dieser Mölleman, seines Zeichens AR im Hansafunks, stellt alles auf den Kopf. Nicht er als AR kontrolliert den Vorstand sondern der Vorstand wird im wohl vorschreiben was er zu tun und zu lassen hat. Und wenn er nicht spurt gibt es wohl den berühmten Tritt in den Allerwertesten. Steht ihm ins Gesicht geschrieben, sagt ein alter Mann mit einer Portion Lebenserfahrung. Microkosmos Hansafunk.

    Re: Klage gegen MOIA

    Beitragvon CPL5938 » 06.07.2019, 15:39

    E. G. Engel hat geschrieben: Ich denke der Hansafunks hat längst einen Deal mit Moia. Hansafunks als Untertasse für Moia wenn Moia irgendwann aus irgendwelchen Gründen Bedienprobleme hat. Ist eindeutig.


    Engel, Du bist mal wieder auf der richtigen Spur. Der Hansafunk hat einen brandneuen Key-Account-Manager für Geschäftskunden eingestellt. Der Mann ist eine Geheimwaffe. Absolute Spitzenklasse. Ich weiss natürlich nichts genaues oder offizielles über Pläne oder Absprachen und ich kann mir nicht vorstellen, dass Moia in absehbarer Zeit Überhänge haben könnte, für die sie Untertassen bräuchten, denn mit 1000 Autos sind sie gut ausgestattet. Möglich aber, dass Moia Mitarbeiter auch mal mit einem Taxi fahren wollen. Zum Frisör vielleicht.


    Von der Hansa-Seite:

    Für Fragen rund um das Unternehmen Hansa Funktaxi eG wenden sich Journalisten bitte an unseren Pressesprecher:

    PR-Berater

    Claus Hönig

    +49 0172 431 26 96


    Ob der Mann tatsächlich so gut ist, hat er bisher noch nicht wirklich unter Beweis gestellt.

    Die Aussagen auf dem Film von Brüggmann und Möllmann scheinen mir eher das Gegenteil zu zeigen.

    PS für CPL: Dieser Mann ist schon ziemlich lange dabei!



    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Alles ist jetzt noch hochspekulativ. Wir können nur abwarten und zusehen.

    Jedoch: Sicher wollen viele Menschen einfach nicht mit anderen Menschen im Taxi zusammen fahren. Die Methode des Sharing ist aber auch noch nicht hinreichend bekannt. Der Kunde lernt erst durch Praxiserfahrung.

    Im HVV fahren auch viele Menschen zusammen. Bei Moia zahlst Du ein wenig mehr, bist aber unter Deinesgleichen.

    Wie gesagt, niemand kann das antizipieren. Wir warten mal.


    Jaja, toller Typ, dieser Key-Account-Manager. Es kann nicht davon ablenken, dass schon einiges im Argen liegen muss.

    Denn auch das ist ja nichts weiter als eine Reaktion auf die sich entwickelnde Situation am Markt.

    Und natürlich ist Onkel Werner Möllman durch den Hansa-VS ferngesteuert. Eigentlich ist er umgänglich und nett, wenn Du mit ihm über Fussball sprichst. Er betreut sogar ein Flüchtlingsteam in Blankenese. Leider gehört er aber auch zu dieser Aufsichtsrats-Clique beim Hansa.

    Und wenn auch Christian Brüggmann davon spricht, dass es im Tagesgeschäft keine Einbußen geben soll, hält er nur die Fahne hoch. Die reale Bedrohung ist doch da.

    Naja, als Ex-Banker hält er natürlich hinterm Berg.

    ...Es ruht der Hansa hier, der seinen Fahrern Schlechtes umsonst tut.

    Es reuet ihn, dass man's umsonst hier lesen kann...