• UNGLAUBLICH: Erfolgreicher Fahrer wird entlassen !


    Weil er zuviel Umsatz machte, wurde auf Fritzens Mitarbeit verzichtet. (Zum Verständnis: Fritzens Chef ist alleinfahrender Einzel-Taxiunternehmer, er nutzt sein Auto auch privat)
    "Du machst mir alle Umsatzzahlen kaputt !" war des Chef's Vorwurf. "Soviel Kilometer kann ich privat doch gar nicht fahren, dass die Verhältnisse wieder stimmen !"


    Ich sprach gestern mit dem Chef. "Jetzt muss ich erst mal selbst eine Pause einlegen" sagte er, "das fällt doch auf, wenn ich plötzlich so hohe Umsätze habe. Die fragen mich doch: "warum waren die sonst so niedrig ?""


    Ich erwiderte: "schick den Fahrer mal in meine Taxi-Schule, danach kannst Du ihn wieder einstellen ... "


    Tja, mancherorts ist die Welt halt noch in Ordnung.