AG-Taxi schreibt über die Ausbeutung im Taxigewerbe !

  • Analogien zum Hansa sind hier nicht von der Hand zu weisen.

    Die Investitionen der Genossen in Geno-Anteile soll ja Rendite bringen. Alles auf dem Rücken geknechteter, zwangsausgebeuteter Fahrer.


    Wer nicht systemkonform auftritt, macht Bekanntschaft mit dem Spitzelsystem der "Qualitätskontrolleure" und dem sog. SAS.

    Ekelhaft.


    Selbst der Arbeitnehmerverband der Taxler ist eine Marionettenorganisation des Hansa.

    Nicht-Hansa-Taxler werden dort übelst diskriminiert.

    ...Es ruht der Hansa hier, der seinen Fahrern Schlechtes umsonst tut.

    Es reuet ihn, dass man's umsonst hier lesen kann...

  • Es gibt nur einen Arbeitnehmerverband, und das ist die ver.di!

    Marcel Bonnaker hat die Gründung einer Taxi-Gruppe innerhalb der ver.di Hamburg untergraben, ganuso, wie er auch die Neugründung des HTVs nicht gerade gefördert hat.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Diese Taxigruppe hatte ich gemeint.


    Bonnacker haben sich die Hansa-Oberen geschnitzt. Der Typ ist so eine Bratwurst...


    Ein ehemaliger Kollege von mir (kein 211er) geht regelmäßig zu den Treffs am Heubergredder (Sekt. 605).

    Alles Hansa-Fahrer, die in militanter Manier nichts auf ihre Zentrale kommen lassen. Ebenso albern wie Ivicas Fahrer CPL, der diese dämlichen Gotchas von Moias einstellt. Die meisten sind verblendete Fahrer, die mehr oder weniger vom Hansa instrumentalisiert und vereinnahmt sind.

    ...Es ruht der Hansa hier, der seinen Fahrern Schlechtes umsonst tut.

    Es reuet ihn, dass man's umsonst hier lesen kann...