Hauptbahnhof: Taxifahrerin rassistisch beleidigt

  • Hauptbahnhof: Taxifahrerin rassistisch beleidigt

    Ein bislang unbekannter Taxifahrer hat am Berliner Hauptbahnhof eine Taxifahrerin aufgrund ihrer Herkunft rassistisch beleidigt. Der Beleidigung vorausgegangen war eine Meinungsverschiedenheit auf der Nachrückspur am späten Montagabend, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag sagte. Demnach soll der Taxifahrer nicht mit seinem Wagen nachgerückt sein, obwohl vor ihm Platz war - ein Verstoß gegen die Regeln, die unter Taxifahrern gelten. Die 45-Jährige wies ihn darauf hin. Es soll zum Streit gekommen sein. Die Taxifahrerin erstattete Anzeige auf einem Polizeiabschnitt. Der Staatsschutz ermittelt. (dpa)


    Quelle: Berliner Zeitung (abgerufen am 08.01.2020)

  • "Der Staatsschutz ermittelt."

    Vielleicht ist der eigentliche Staatsschutz längst ausgetauscht worden gegen einen "Staatsschutz" unter der Ägide von CDU/SPD, welcher den Volksverhetzungsparagraphen ad absurdum führt. "Rassistische" Beleidigungen fallen vielleicht doch eher unter die Kategorie gewöhnliche Beleidigungen. Unter die Kategorie Staatsschutz fällt auf alle Fälle - in einem Rechtsstaat - das Phänomen, daß es kaum mehr deutsche Taxifahrer gibt und nun per UBER noch mehr fremdländische Fahrer hinzukommen.

  • Das kommt drauf an.


    In diesem Fall sehe ich das eigentlich auch so, aber wenn zB ein Politiker involviert ist, ist automatisch der Staatsschutz involviert.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Jörn, welche Dienststelle auch immer...

    Wir wissen doch, dass Strafverfolgungsbehörden in Deutschland gar nicht die Kapazitäten für solche Mätzchen haben.

    Nichtsdestoweniger blubbert die fette Hasssuppe unter der Oberfläche weiter.

  • Nun ja, du bist allerdings auch ein ziemliches Schwergewicht in vielen Gassen:schreiben:

    Außerdem sind Schriftstücke/Dokumente etwas anderes anderes als eine angezeigte Beleidigung (Antragsdelikt). Da steht dann Aussage gegen Aussage.

  • Ich bin aber nur 172 cm 'groß' und wieder nur 62 kg!


    Und mein vor Jahrzehnten getester IQ ist immerhin 72 (ein gut trainierter Schimpanse)!


    Bemerkung: Scherz beiseite. Ende der 70er Jahre brauchte ein Freund von mir mal für eine psychologische Studienarbeit IQ-Test.

    Und das war tatsächlich das Resultat. Nun ja.

    Ich tröstete mich damit, daß dumme Menschen einfach ruhiger leben.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Ich hab mal vor etlichen Jahren an der Uni Frankfurt einen Vortrag gehalten.....Jaaa...Ich...


    Die anwesenden Damen und Herren waren so begeistert,daß ich mich zu einem IQ-Test überreden ließ...


    Ergebnis: 140..


    Wie das zustande gekommen ist,weiß ich auch nicht.....:hahaha:

    "Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht mehr ganz dicht!"


    rapha2311.jpg

    Original von "BO":

    Stolz, Deutsch zu sein, wolln sie dir nehmen, das Land in den Dreck ziehen, deine Fahne verhöhnen ...

    Doch wir sind stolz,in dir geboren zu sein,wir sind stolz drauf,Deutsche zu sein!

  • Na...steve...was willst du uns damit sagen......

    "Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht mehr ganz dicht!"


    rapha2311.jpg

    Original von "BO":

    Stolz, Deutsch zu sein, wolln sie dir nehmen, das Land in den Dreck ziehen, deine Fahne verhöhnen ...

    Doch wir sind stolz,in dir geboren zu sein,wir sind stolz drauf,Deutsche zu sein!

  • Mööööönsch, TROOPER!


    Aber ich hielt noch nie viel von diesen Tests.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Menschen, die bei solchen Tests unter 100 Punkten landen, sind nicht unbedingt blöd.

    Meistens sind es "Fachidioten", die es seit langer Zeit bevorzugen, nur in eigenen, sehr speziellen Kategorien zu denken.

    Oft sind solche Leute sozial isoliert bzw. seelisch verarmt.

    Hab' ich gelesen.

  • Ob das auf mich zutrifft?


    Gut das mit dem 'Fachidioten' mag zutreffen, allerdings habe ich auf mindestens 250 Themen eine solide Halbbildung.

    Geht das auch?

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Aber Jörn, wie kannst du so etwas glauben?


    Du bist doch auf das Gymnasium in Lübeck gegangen, an dem auch Mathieu Carriere Humanistische Bildung erhalten hat.

  • Da,wo Jörn zur Schule gegangen ist,wohn ich direkt um die Ecke.....


    Hat wohl alles seinen Sinn....^^


    Was will uns das sagen....?


    Die schlausten Köpfe Lübecks fahren Taxi...besser geht nicht....:hahaha:

    "Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht mehr ganz dicht!"


    rapha2311.jpg

    Original von "BO":

    Stolz, Deutsch zu sein, wolln sie dir nehmen, das Land in den Dreck ziehen, deine Fahne verhöhnen ...

    Doch wir sind stolz,in dir geboren zu sein,wir sind stolz drauf,Deutsche zu sein!

  • Irgendwo war das früher tatsächlich mal so, denn da traf sich Alles am Posten und in unseren Kneipen. Vom Hilfsarbeiter bis zum Professor, was den gesprächen immer ein ziemlich hohes Niveau gab.

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Naja, lieber Jörn, die Gespräche waren eher kurzweilig, sie hatten für ihre kurze Dauer manchmal auch ein sprachlich höheres Niveau als Unterhaltungen mit Fahrgästen.

    Ansonsten sind wir wohl hauptsächlich beim Taxifahren geblieben, weil wir uns zu viele Gedanken über die ungerechte Welt machen.


    Wie sollte jemand mit ernsthaftem Gerechtigkeitsstreben irgendwo Karriere mit Aufstieg etc. machen?