Die Wiederkehr des Zombies? - Ist Jürgen Kruse back again?

Hallo Forengemeinde,
in der Zeit während meiner Abwesenheit vom Do. 20.02.2020 bis zum So. 22.03.2020 steht das Forum nur read only (offline) zur Verfügung.

Danke & Gruß
Jörn
  • Tja, es geschehen doch immer mal wieder Zeichen und Wunder.
    Jedenfalls, wenn es um den Hansa-Funk geht.


    Da haben sich doch während des Prozesses um die Schwarzen Kassen der damalige Vorstand Jürgen Kruse (u.a.) im Zorn von ihrer Genossenschaft getrennt, weil diese irgendwie ihren tollen Ex-Vorsitzenden nicht mehr unterstützen mochte.

    Schon deswegen nicht, weil da einige tief involvierte Aufsichtsräte befürchten mußten, mit in den Sog gerissen zu werden.


    Man trenne sich nicht gerade in aller Freundschaft, und Jürgen mußte von da an sein Brot wieder als 'normaler' Taxifahrer verdienen.



    Vor einiger Zeit soll er dann, wieder als eigener Unternehmer (EWU) einen Wagen bei DAS TAXI laufen haben, der ja nun bei der Übernahme durch den Hansa eben auch dort am Schiffbeker Berg sein neues Zuhause hat.


    Das nun wiederum beinhaltet natürlich die Tatsache, daß auch Jürgen Kruse immer mal wieder dort auftauchen muß, um zum Beispiel seine Abrechnungen zu machen oder Quittungen abzugeben.

    Das kann man ja verstehen.


    Bemerkenswert aber ist, daß er neuerdings dort im Haus auftritt, als sei er wieder der Chef dort.

    Er schüttelt fleißig Hände und begrüßt alle die, die er vorher verflucht hatte, freudig.

    Und das scheint auch noch auf Gegenseitigkeit zu beruhen!?


    Tja, auch bei Jürgen Kruse scheint der alte Spruch zu gelten: 'Totgesagte leben länger.'


    Da ja Schütte abgetreten ist, könnte sich ja vielleicht eine neue Entwicklung anbahnen?

    Mangels fähiger Nachfolger wäre doch Jürgen Kruse vielleicht die Rettung?

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!