Wieso eigentlich arbeiten ??

Hallo Forengemeinde,
in der Zeit während meiner Abwesenheit vom Do. 20.02.2020 bis zum So. 22.03.2020 steht das Forum nur read only (offline) zur Verfügung.

Danke & Gruß
Jörn
  • Im gestrigen MOPO-Artikel hat Miss Piggy uns vor versammelter Mannschaft wieder als stammelnde Hilfsarbeiter hingestellt die im Schnitt EUR 935,- Netto/Monat verdienen.Ja sind wir denn bekloppt ?Wir müssen uns hier von den letzten Sesselfurzern verhöhnen lassen wenn wir legale Arbeitsmöglichkeiten fordern und können doch ohne Arbeit das gleiche Einkommen erwirtschaften.Einfach so, nur auf Antrag.Wollen die (Pfeffer-)Säcke das eigentlich? Vielleicht sollten wir statt zu verhandeln und demonstrieren lieber alle einen Alg antrag wie die Migrationsfamilien einreichen.
    Beispiel: 1 lediger mit EUR 450,- Miete (NKM incll. BK) erhält EUR 914, -Stütze/Monat statt EUR 935,- wenn er arbeitet.
    Die Migranten-Kleinfamilie( 2 Erw./3 Ki.) erhält ohne Arbeit das,was der Leiter der Taxenstelle nach Hause bringt.


    WARUM also arbeiten und sich ärgern?Für diese Armleuchter?Nein Danke !


    Hier geht es zum Stütze-Rechner :thumbsup:


    http://www.sozialhilfe24.de/ha…lg-ii-2/alg2-rechner.html

  • Da ist was dran, Kutscher!
    Sollte manmal drüber nachdenken!
    Wäre möglicherweise tatsächlich ein besseres Druckmittel, als Demos oder Kostenlisten!?

    JEDER meiner Beiträge stellt IMMER MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG dar!
    Diese kann sich mit der Vorlage neuer Dokumente ändern!

  • Der guuuute Deutsche freut sich über 100,- € Lohnerhöhung nur so lang, bis er erfährt, dass sein Kollege 150,- € bekommen hat.
    Bekäme der Kollege nur 50,- € Lohnerhöhung, wäre seine Freude doppelt so groß.